Brosz zu Wahlaltersenkung: JVP fürchtet sich vor JungwählerInnen

16 bis 18-Jährige hatten im Burgenland höchste Wahlbeteiligung

Wien (OTS) "Selten sah eine Jugendsprecherin so schnell so alt aus wie die JVP-Chefin Fuhrmann, die gegen eine Absenkung des Wahlalters auf 16 eintritt. Offenbar hat die ÖVP diesen WählerInnen wenig zu bieten", so der Jugendsprecher der Grünen Dieter Brosz. Fuhrmann sollte sich zudem zuerst informieren, bevor sie behauptet, viele Jugendlich seien gegen eine Senkung. Die Wahl in Burgenland habe gezeigt, daß keine andere Bevölkerungsgruppe eine so hohe Wahlbeteiligung gehabt hatte, wie die 16- bis 18-Jährigen.

Kritik übt Brosz auch daran, daß rund 70.000 Menschen, die jetzt schon volljährig nicht wählen dürfen, weil der Stichtag der 31.12.2001 war. Das sei absurd, denn jene, die am Wahltag bereits 18 sind, sollten auch stimmberechtigt sind.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (++43-1) 40110-6707
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002