Fußi: Junge ÖVP "weltfremd", Senkung des Wahlalters dringend notwendig

Demokraten-Chef Fußi fordert sofortige Senkung des Wahlalters auf 16

Wien (OTS) - Scharfe Kritik übt Demokraten-Chef Rudolf Fußi an den Aussagen der JVP-Chefin Fuhrmann, die eine Senkung des Wahlalters ablehnt. Fußi: "Da agiert die Frau Fuhrmann schon genauso abgehoben wie VP-Chef Schüssel. Jugendliche seien politikverdrossen wird immer wieder bemängelt, die einzige Möglichkeit diese Verdrossenheit abzubauen, ist den jungen Menschen die Möglichkeit zur Mitsprache zu geben. Außerdem: Lehrlinge bezahlen bereits Steuern und sollen nicht politisch durch ihr Wahlrecht mitbestimmen können, wie ihre Steuern verwendet werden? Das kanns ja nicht sein. Frau Fuhrmann hat hier noch erheblichen Aufholbedarf in politischer Bildung!"
Die Positionsänderung von Fuhrmann erklärt sich Fußi so: "Das passiert halt, wenn man seine eigenen Überzeugungen und den Willen der Jugend gegen ein Mandat eintauschen will!"(SCHLUSS)

Rückfragen & Kontakt:

Die Demokraten
BV Rudolf Fußi
Tel.: ++43 699 105 032 53
office@die-demokraten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM0001