ARBÖ: Tunnel in Kärnten mehrere Stunden gesperrt!

Erhebliche Behinderungen nach Unfall mit Personenschaden

Wien (OTS) – Dienstag Morgen ereignete sich gegen 07:00 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall in Klagenfurt. Auf der A2, Südautobahn musste der Falkenbergtunnel nach einem Lkw-Unfall, in Fahrtrichtung Graz gesperrt werden. Der ARBÖ-Informationsdienst meldete mehrere Kilometer Rückstau. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurde der Fahrer des Lkws schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Eine örtliche Umleitung über den Klagenfurter Südring wurde eingerichtet. "Die Umfahrung war binnen Kürze im Zuge des starken Frühverkehrs überlastet", meldet Thomas Woitsch vom ARBÖ-Informationsdienst. Die Bergungsarbeiten des mit 25 Tonnen Eisen beladenen Lkws stellte sich als äußerst schwierig heraus und dauerte Stunden.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen bekommen Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-211
id@arboe.at
http://www.arboe.atS

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001