DHL baut führende Position im Asien-Geschäft weiter aus

Neues Joint Venture mit Cathay Pacific Airways

Wien (OTS) - DHL Worldwide Express und die Luftfahrtgesellschaft Cathay Pacific sind ein Joint Venture eingegangen. DHL beteiligt sich mit 30 Prozent an dem Cathay Pacific Airways Unternehmen Air Hong Kong. DHL erwartet sich von durch das Joint Venture eine nachhaltige Stärkung seiner Position auf dem asiatisch-pazifischen Markt, auf dem das Luftexpress-Unternehmen Marktführer ist.

Das Joint Venture umfasst auch den Kauf einer Flotte von acht Mittelstrecken-Großraum-Frachtflugzeugen, die das Expressnetzwerk von DHL im asiatisch-pazifischen Raum weiter stärken sollen. Erst kürzlich hat DHL den Zuschlag erhalten, auf dem Hong Kong International Airport ein hochmodernes Express Cargo Terminal zu errichten und zu betreiben. Das neue Terminal wird zukünftig der zentrale asiatische Hub von DHL sein.

"Wir freuen uns sehr über dieses Joint Venture mit unserem Partner Cathay Pacific, um gemeinsam dem Expressfrachtgeschäft in Hong Kong und Asien zu weiterem Wachstum zu verhelfen. Seit wir zusammen mit Cathay Pacific kombinierte Fracht- und Passagierflüge betreiben, pflegen wir eine enge Beziehung mit der Airline. Das Expressfracht-Joint-Venture wird unseren Service in Asien weiter verbessern, und zwar in mehr wichtige asiatische Städte als je zuvor. Außerdem bildet unser Joint Venture einen bedeutenden Fortschritt im Hinblick auf unsere gemeinsame Vision, Hong Kong als Logistikzentrale für das Expressgeschäft im asiatischen Raum zu konsolidieren", sagt Uwe Doerken, Vorstandsvorsitzender und CEO von DHL Worldwide Express.

DHL und Cathay Pacific Airways haben bereits seit März 2000 eine erfolgreiche strategische Partnerschaft. Im Auftrag von DHL fliegt Cathay Pacific Airways wöchentlich 32 Übernacht-Flüge von Hong Kong in asiatische Metropolen. Das Joint Venture stärkt insbesondere auch die Position von DHL Österreich als Expressdienstleister im asiatisch-pazifischen Raum, der bereits heute einer der wichtigsten Märkte von DHL Österreich ist.

Die Air Hong Kong plant, bis 2004 fünf Frachtflugzeuge zu erwerben und bis 2010 eine Flotte von mindestens acht Flugzeugen zu betreiben. Die hierfür notwendige Investitionen betragen bis zum Jahre 2004 etwa 300 Millionen Dollar sowie voraussichtlich weitere 100 Millionen Dollar bis 2010.

DHL in Österreich
In Österreich ist DHL seit 22 Jahren auf dem Markt. Rund 400 Mitarbeiter in Wien und den Bundesländer-Niederlassungen betreuen 27.000 Kunden. Der Fuhrpark umfasst etwa 100 Fahrzeuge, mit denen die Sendungen mehrmals täglich zu den Verteilerzentren bzw. zum DHL-Flugzeug nach Wien-Schwechat gebracht werden.

DHL Worldwide Express
DHL Worldwide Express ist weltweiter Marktführer im internationalen Air Express-Dienst, verbindet über 120.000 Zielorte in mehr als 220 Ländern und beschäftigt 71.000 Menschen. Mit der Gründung des Unternehmens leisteten Adrian Dalsey, Larry Hillblom und Robert Lynn 1969 Pionierarbeit. Seither ist DHL Vorreiter in Technologie und Innovation und bietet neben der Zustellung von Express Sendungen von Haus zu Haus auch zukunftsorientierte E-Commerce- und Logistiklösungen an. Mehrheitseigentümer von DHL ist Deutsche Post World Net (DPWN). Zu den weiteren Teilhabern zählen die Japan Airlines. (Die Übernahme der Lufthansa-Anteile durch DPWN vom 5. Juli 2002 bedarf noch der kartellrechtlichen Zustimmung.)

Rückfragen & Kontakt:

DHL Worldwide Express, Daniela Thaler, 01/711 61 - 5700, E-Mail: daniela.thaler@at.dhl.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001