Zwei ORF-geförderte Filme bei den 36. Internationalen Hofer Filmtagen

Wien (OTS) - Mit Bernhard Weirathers Spielfilmdebüt "Ikarus" und der vierepisodigen Filmcollage "Zur Lage" des Quartetts Barbara Albert, Michael Glawogger, Ulrich Seidl und Michael Sturminger sind zwei vom ORF im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens geförderte österreichische Produktionen bei den 36. Internationalen Hofer Filmtagen (23. bis 27. Oktober 2002) vertreten. Hof zählt zu den wichtigsten deutschen Filmfestivals und bietet vor allem jungen Filmemachern die Chance, sich mit ihren Werken zu etablieren. Namhafte Regisseure wie unter anderem Wim Wenders und Doris Dörrie sind aus Hof hervorgegangen.

In "Ikarus" erzählt der Tiroler Weirather anhand des Schicksals der jungen heimatlosen Lena (Nina Proll) vom Fernweh in der österreichischen Provinz, von der Sehnsucht, seinen eigenen Platz im Leben zu finden. "Zur Lage" ist eine dokumentarische Bestandsaufnahme Österreichs nach der politischen Wende im Frühjahr 2000: Die vier Regisseure - Albert, Glawogger, Seidl und Sturminger - haben sich für ihre Milieustudien unterschiedliche Schauplätze und Geschichten gesucht. So etwa hat Michael Glawogger als Autostopper allein eine Reise ins Landesinnere gemacht, Barbara Albert beschäftigte sich mit dem Alltag von arbeitenden und allein erziehenden Frauen, in Ulrich Seidls Beitrag geht es um Ängste, Alltagsrassismus und um Ausländerfeindlichkeit, und Michael Sturminger machte sich mit einem TV-Moderator (dargestellt von Dieter Chmelar) für eine fiktive Fernsehsendung auf die Suche nach der "typischen Familie Österreicher".

Weitere heimische Produktionen, die heuer in Hof zu sehen sind:
Andrea Dusls derzeit im Kino laufender Spielfilmerstling "Blue Moon" - ein Roadmovie mit Josef Hader, Detlev Buck und Viktoria Malektorovych in den Hauptrollen, das als Kaufproduktion im ORF zu sehen sein wird -, weiters Houchang Allahyaris neuer Spielfilm "Rocco" und der Dokumentarfilm "I am from Nowhere" von Georg Misch.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001