Prober: 10,24 Millionen Euro für NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheim Gloggnitz

Verbesserung der Lebenssituation alter und kranker Menschen

St. Pölten (NÖI) - Mit dem umfassenden Umbau des NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheim Gloggnitz setzt das Land Niederösterreich sein Ausbauprogramm zur Verbesserung der Lebensbedingungen der alten und kranken Menschen weiter fort. So wird um rund 10,24 Millionen Euro in den kommenden 3 Jahren ein Zubau zum bestehenden Gebäude errichtet und anschließend der nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechende Altbautrakt abgerissen. Neben der Verbesserung der Pflegesituation bedeuten die Baumaßnahmen, die noch im Oktober begonnen werden, einen wichtigen Impuls für die Bauwirtschaft, die von der internationalen Konjunktursituation besonders betroffen ist, stellt LAbg. Sepp Prober fest. ****

Das Landes-Pensionisten- und Pflegeheim besteht derzeit aus einem Altbautrakt und einem Neubautrakt. Nach der Errichtung eines Zubaus, der voraussichtlich im Oktober 2004 fertiggestellt ist, wird der Altbautrakt, der keineswegs mehr den heutigen Anforderungen entspricht, abgebrochen. Insgesamt wird das Heim nach Fertigstellung Mitte 2005 über 3 Pflegeabteilungen mit 123 Betten verfügen, so Prober.

Die VP NÖ hat sich zum Ziel gesetzt Niederösterreich als Insel der Menschlichkeit weiter zu stärken. Mit dem Ausbauprogramm für Pensionisten- und Pflegeheime, das bereits bis 2006 beschlossen wurde, wird die Lebensqualität der Pflegebedürftigen um ein Vielfaches erhöht und bringt uns unserem Ziel ein großes Stück näher, betont Prober.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001