Bürgermeister Häupl und Landeshauptmann Pröll präsentieren k2

Neue Kulturzeitschrift k2 informiert über Kulturhighlights in Wien und Niederösterreich

Wien (OTS) - "k2 wird den Menschen noch mehr Lust auf Kultur und Genuss machen", zeigten sich die beiden Landeshauptleute Dr. Michael Häupl und Dr. Erwin Pröll bei der Präsentation des neuen Kulturmagazins k2 beim großen Abschlussfest "1000 Jahre Wienerwald" auf dem Wiener Rathausplatz am Sonntag begeistert. Die von den beiden Landeshauptleuten im Frühjahr geborene Idee ist seit September Realität und überzeugte schon bei der Null-Nummer tausende LeserInnen. Nunmehr liegt die erste, 16-seitige Ausgabe des neuen Kultur- und Erlebnismagazins vor, das in Zukunft vierteljährlich eine Auswahl aus dem kulturellen Angebot in Wien und Niederösterreich bietet. Die Zeitung kann gratis abonniert werden bei: k2 kultur. Postfach 57, A-3109 St. Pölten, Fax 02742-90 80 91 oder per Internet unter www.kzwei.at.

Gemeinsame kulturelle Wurzeln als Basis für Kunstgenuss

Herausgegeben wird das neue Journal vom Verein zur Förderung der kulturellen Zusammenarbeit zwischen den Bundesländern Wien und Niederösterreich. Der Verein soll in Zukunft verstärkt die gemeinsamen kulturellen Wurzeln der beiden Länder als Ausgangspunkt für Aktionen und Veranstaltungen unter dem Motto "Kunst und Genuss" nehmen. Dazu soll zunächst das neue Journal k2 dienen. Die inhaltliche Verantwortung für das neue Gratismagazin liegt bei den beiden Chefredakteuren Dietmar Jäger (Niederösterreich) und Alfred Stalzer (Wien), das visuelle Basis-Konzept wurde von der Agentur Meisinger & Wagner entwickelt.

Im Magazin schreiben bekannte AutorInnen und engagierte junge JournalistInnen über aktuelle Themen und Highlights der niederösterreichischen und Wiener Kulturszene. Dabei sollen die weniger bekannten Kulturaktivitäten nicht zu kurz kommen, ebenso wie kulinarische Empfehlungen und touristische Tipps.

Aktuelle Themen

Die Hauptthemen dieses Hefts: Eine Vorschau auf die Eröffnung des neuen, von Hans Hollein gebauten Niederösterreichischen Landesmuseums, auf die zweite Saison des Tanzquartiers in Wien und das Programm der neuen abcdancecompany in St. Pölten, ein Rundgang durch die wichtigsten Ausstellungen in beiden Bundesländern, Bühnentipps zu den interessantesten Premieren, Kulturangebote für Kinder und ein Essay von Franzobel über die Adventzeit, dazu noch zahlreiche Hinweise auf Advent- und Silvesterveranstaltungen und ein Streifzug von Christoph Wagner durch Lokale in Wiens Museen und Musentempeln.

k2 erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit eines Kulturkalenders. Zahlreiche weiterführende Internet-Hinweise und das eigene Portal www.kzwei.at ermöglichen Interessierten einen sehr umfassenden Programmüberblick. Damit soll den LeserInnen ein Nachschlagewerk für drei Monate Kunst- und Kulturgenuss geboten werden. (Schluss) sta/

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Alfred Stalzer
Chefredakteur k2
Telefon: +43-1-505 31 00
Mobiltel.: +43-676-416 91 24
Telefax: +43-1-505 31 10
stalzer.office@netway.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002