Ausgezeichnete ORF-Information: zwei Preise für "ZiB" bei Münchner Medientagen

ORF für "Bestes Info-Design in Europa" und "Beste Innovation im Bereich Information" ausgezeichnet

Wien (OTS) - Zwei Top-Auszeichnungen wurden dem ORF am Freitag,
dem 18. Oktober 2002 bei den 4. Internationalen "Eyes & Ears Awards 2002", im Rahmen der "Münchner Medientage" verliehen: Die Vereinigung für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien zeichnete den ORF für das "Beste Info-Design in Europa" und die "Beste Innovation im Bereich Information" aus.

334 Beiträge wurden von 181 Sendern, Mediendiensten und Agenturen aus zahlreichen europäischen Ländern, den USA und Indonesien für den diesjährigen Wettbewerb unter dem Motto "Innovation und Effektivität" eingereicht und stellten sich in 22 Kategorien dem Urteil der Jury. Für ORF-Landesdirektor Dr. Hubert Nowak beweisen diese Auszeichnungen "das hohe kreative, innovative Niveau mit dem der ORF auf dem internationalen Parkett besteht" und sieht darin einen enormen Ansporn - auch für die Arbeit in den ORF-Landesstudios. Gemeinsam mit ORF-Art-Director Gustav Lohrmann und ORF-Architekt Stuart Veech nahm der verantwortliche Leiter der Planungsgruppe des neuen ORF-Newsrooms den Award für die "Beste Innovation im Bereich der Information" in München entgegen.
Die zweite Auszeichnung, für das "Beste Info-Design in Europa", wurde an ORF-Design- und Präsentation-Chefin Patricia Poelk und Rupert Putz übergeben.

"Eyes & Ears of Europe"

"Eyes & Ears of Europe" ist ein international tätiger Verein zur Vertretung und Förderung berufsspezifischer europäischer Interessen in den Bereichen Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien und in neuen Kommunikationstechnologien. Zu den rund 400 Mitgliedern zählt auch der ORF.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002