Schüssel: Wie bleiben wir Mensch in der Welt von Heute und Morgen?

Bundeskanzler nennt entscheidende Fragen der Zeit – "Wir brauchen das beste Ausbildungssytem für die Jungen"

Alpbach, 19. Oktober 2002 (ÖVP-PD) "Wie bleiben wir Mensch in einer Welt von Heute und Morgen", sei die erste und schwierigste Frage in einer immer komplexeren Welt, in der man sich vor dem Hintergrund eines harten Wettbewerbes die "Menschlichkeit" und "unsere christlich-sozialen Werte" bewahren müsse. Diese Frage könne nicht mit dem Zeitgeist, sondern nur aus der eigenen Mitte heraus beantwortet werden, sagte heute, Samstag, ÖVP-Chef Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel beim ÖVP-Bundeskongress in Alpbach. "Ist heute überhaupt noch Vollbeschäftigung möglich", und wenn Ja, wie könne man sie mit Innovation, Fantasie und Optimismus erreichen, sei die zweite Frage, "denn alles, was sozial ist, muss zuvor erarbeitet werden". ****

"Wie kann man alle möglichst gerecht am Wohlstand teilhaben lassen", sei die dritte Frage, bei der es darum gehe, Schwächeren zu helfen. Das österreichische Sozialsystem, eines der besten der Welt, müsse diesbezüglich weiter verbessert werden, sagte Schüssel, der auf die Idee der Sterbebegleitung hinwies, die im Rahmen des Alpbach-Prozesses erfunden und innerhalb von wenigen Monaten in die Praxis umgesetzt worden sei.

Ein weiteres Thema "von überragender Bedeutung" sei eine erstklassige Ausbildung für alle, egal, ob es sich um Lehrlinge, Schüler oder Studenten handle. "Wir brauchen das beste Ausbildungssystem für die Jungen", sagte der Bundeskanzler und dankte Bildungsministerin Elisabeth Gehrer, die das Bildungsschiff "mit ruhiger, kraftvoller Hand" so gelenkt habe, dass Österreich im europäischen Vergleich ganz oben stehe. Österreich habe wenige Rohstoffe – "was wir haben, sind Begabungsschätze". Diese zu entwickeln, zu schleifen, anzureichern und den Jungen mitzugeben, "ist die wichtigste Investition in die Zukunft", betonte der Bundeskanzler. (Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Volkspartei
Kommunikationsabteilung
Tel.: (++43-1) 40 126-420
cvd@bp.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0006