Die Alpen als Goldgrube für Bergfreunde und Abenteurer

Erste Buchpräsentation im deutschen Sprachraum - Eine Aktion zum Jahr der Berge mit LH Haider - Musik und Lesung ausgewählter Texte von Dieter Themel - Sammler, Sucher, Schatzgräber begeben sich kommenden Montag in die Schleppe Eventhalle in Klagenfurt

Klagenfurt (LPD). Ein farbenprächtiger Bildband unter dem Titel "Goldgrube Alpen - Sammler, Sucher, Schatzgräber" wird kommenden Montag, 21. Oktober, erstmals im gesamten deutschen Sprachraum präsentiert. Landeshauptmann Jörg Haider, selbst Alpinist und Bergfan, wird das spannende 200-seitige Werk in Empfang nehmen. Die weitere Vorstellung des Buches von Georg Kandutsch, Mineraloge und Paläontologe, sowie Michael Wachtler, Journalist und Filmemacher, erfolgt im November in Südtirol und im Dezember in Deutschland. Diese Aktion zum Jahr der Berge 2002 wurde von den Kulturabteilungen der Südtiroler Landesregierung und des Landes Kärnten unterstützt. Der bekannte Sänger und Interpret Dieter Themel (Bluesbreaker, 3 Mankalan, Sterz, Mr.Cool) wird ausgewählte Texte zum Thema lesen.

Auf den Spuren der größten Abenteurer und spektakulärsten Funde in den Alpen haben Kandutsch und Wachtler schon sehenswerte ORF-Universum Dokumentationen gezeigt. Ein Österreich-Bild (Die Kristallsucher) wurde sogar zum Besten des Jahres 2000 gewählt. Archäologische Schätze, die die Menschheit bewegen, die größten Kristallfunde sowie tiefe Einblicke in die Urzeit der Entstehungsgeschichte der Alpen haben sie diesmal erforscht. Vordergründig beschäftigten sich beide Autoren mit der Frage, ob es heute noch möglich ist, in den Alpen Schätze zu finden, die Eingang in die Geschichtsbücher finden. Und sie entdeckten bei ihrer Suche am Abgrund des Menschenmöglichen immer wieder Neuland. So wurde dieses Buch zu einem einzigartigen Dokument, dass unsere Alpen immer noch Sensationelles und Unentdecktes bergen.

Georg Kandutsch, 1959 in Kärnten geboren, studierte Mineralogie und Geologie und ist in den Alpen zum Sinnbild des extremen Abenteurers und Suchers geworden. Er hat im Laufe der Zeit eine große Anzahl von bedeutenden Kristallfunden gemacht, die Mineraliengeschichte geschrieben haben. In einer Aufsehen erregenden Doktorarbeit gelang es ihm, Neuland auf dem Gebiet der Entstehung der alpinen Klüfte zu beschreiten. Buchveröffentlichungen: "Die Kristallsucher" und jetzt "Goldgrube Alpen" (beide mit Michael Wachtler).

Der ebenfalls 1959 - allerdings in Südtirol - geborene Michael Wachtler ist Journalist und Filmemacher. Er wandte sich schon früh dem Journalismus zu. Eine große Anzahl seiner Fernsehdokumentationen, darunter auch ORF-Universum und Buchveröffentlichungen fanden ein begeistertes Publikum. Das Interesse seiner Tätigkeit gilt dem Sichtbarmachen von schwer fassbaren wissenschaftlichen Zusammenhängen durch spannende Reportagen und Erzählungen. Buchveröffentlichungen:
"Dolomiten Das Werden einer Landschaft", "Reisen in die Urzeit", "Tropische Meere und Lagunen", "Die weißen Berge" und der Roman "Die Felsenmenschen". Er kann auch auf 20 große Fernsehproduktionen zurückblicken wie "Durch die wilden Alpen" (ORF-Universum) "Dolomiten Wunderwelt", "Die Geschichte der Ladiner", "Die Drei Zinnen", "Die Kristallsucher".

Die von der Landeskulturabteilung Kärnten organisierte Buchpräsentation findet in der Schleppe Eventhalle in Klagenfurt am Montag, 21. Oktober 2002, um 19.00 Uhr statt. Für die musikalische Umrahmung sorgt Corinna Kuhs auf der Harfe. Das Jahr 2002 wurde von den Vereinten Nationen zum "Internationalen Jahr der Berge" erklärt. Das Buch und die Veranstaltung sollen ein Beitrag zum diesjährigen UNO-Jahr sein. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landeskulturabteilung/LPD
Mag. Günther M. Trauhsnig
Tel.: (0664) 62 02 258
email: guenther.trauhsnig@ktn.gv.at
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0007