Pittermann: Ambulanzgebühr sofort abschaffen

Geldverschwendung muss beendet werden

Wien (OTS) - "Die Abschaffung der unseligen Ambulanzgebühr ist
mehr als überfällig und hat im Interesse der Menschen und Zahler für unser Gesundheitswesen sofort und ohne weitere Verzügerungen zu erfolgen", fordert Wiens Gesundheitsstadträtn Prim. Dr. Elisabeth Pittermann die Bundesregierung auf, "nicht an einer offensichtlich unsinnigen Reglung festzuhalten".

"Nun zeigen selbst interne Berechnungen - wie im Mittagsjournal berichtet wurde -, dass die Administration der Gebühr unserem Gesundheitswesen höhere Kosten verursacht, als durch diesen unsozialen Selbstbehalt hereinkommen. Die Gebühr muss daher raschest möglich abgeschafft werden", so Pittermann. "Es sei ein Skandal, dass die zuständigen Politiker an einer Regelung festhalten, die erwiesenermaßen unnötige Kosten verursacht, das Personal in den Spitälern von ihren eigentlich und wichtigen medizinischen und pflegerischen Aufgaben fernhält und die versprochene Lenkungseffekte nicht gebracht hat. Es ist an der Zeit falschen Stolz abzulegen und die unsinnige Regelung zurückzunehmen", fordert Pittermann.

Vom Bund fordert Pittermann für das Land Wien einen Ersatz für die aus der unglücklichen Regelung angefallenen Kosten für die zusätzliche Administration in den Wiener Spitälern, für die vermehrten Ausfahrten der Wiener Rettung (MA 70) sowie für die angefallenen Verwaltungskosten innerhalb der Magistratsabteilung 15. (Schluss) rog/bs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Andrea Rogy
Tel.: 53 114/81 231
Handy: 0664/516 44 73
andrea.rogy@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022