Bietergemeinschaft "Euro RSCG E & E/TriMedia" neue Leitagentur der WKÖ

Vergabe des "Rahmenagenturvertrages betreffend integrierte Kommunikation entschieden

Wien (PWK744) - In einem zweistufigen Ausschreibungsverfahren nach Bundesvergabegesetz und EU-Dienstleistungsrichtlinie konnte die Bietergemeinschaft "Euro RSCG E & E/ TriMedia" die Jury der Wirtschaftskammer Österreich überzeugen. Die Entscheidung über die Vergabe des "3-5 jährigen Rahmenagenturvertrages betreffend integrierte Kommunikation" wurde gestern (16.10.) getroffen.

Die Wirtschaftskammer Österreich hatte eine Kommunikationsagentur zur strategischen und konzeptionellen Begleitung von integrierten Kommunikationsmaßnahmen gesucht. Zur Finalpräsentation in die WKÖ geladen waren gestern die Agenturen Demner, Merlicek & Bergmann, Euro RSCG E & E/ TriMedia (als Bietergemeinschaft) sowie die Agentur CCP Heye, die ebenfalls in einer Bietergemeinschaft mit Accedo, Herzog´s und CCI & I angetreten war.

Der Juryentscheidung vorausgegangen war ein mehrstufiges, EU-weites Ausschreibungsverfahren entsprechend den einschlägigen Vergabebestimmungen. Die Veröffentlichung erfolgte EU-weit bereits Anfang Juni dieses Jahres.

Aus den zahlreichen Teilnahmeanträgen wurden zunächst zehn Agenturen ausgewählt, die zu einer Strategiepräsentation Anfang September eingeladen wurden. Unterstützt wurde die Kommunikationsabteilung der WKÖ, die mit der Agentursuche beauftragt war, von zwei externen Beratern (Dr. Stephan Heid, einer der versiertesten Vergabeanwälte Österreichs sowie Martin Weinand, Eigentümer der Kommunikationsagentur ZERO Communication, als fachlicher Berater).

Eine interne Jury der WKÖ wählte nach objektiven Qualitätskriterien drei Agenturen und beauftragte diese mit der Ausarbeitung von strategisch-konzeptionellen Kreativpräsentationen anhand von zwei Fallbeispielen. Das Niveau der ausgearbeiteten Konzeptionen beurteilten die Jury-Mitglieder als sehr hoch. Als Siegerin ging die genannte Bietergemeinschaft hervor. Bis zur endgültigen Zuschlagserteilung muss noch eine zweiwöchige Stillhaltefrist eingehalten werden.

Projektleitung: Dr. Gottfried Marckhgott und Mag. Ingrid Krenn Projektteam: Dr. Hubert Telser, Mag. Irmgard Zirkler und Mag. Bettina Novak (Inhouse GmbH, Bereich Marketing)
Externe Berater: Dr. Stephan Heid, Martin Weinand (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Mag. Ingrid Krenn
Tel.: (++43-1) 50105-4852

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003