SPÖ-Peilsender für Jörg Haider

Peinlichkeiten der Sozialdemokraten nicht mehr zu überbieten

Klagenfurt, 2002-10-17 (fpd) Die heutige Forderung der SPÖ, wonach die Öffentlichkeit jederzeit über den Aufenthaltsort von Jörg Haider und seinen Aktivitäten informiert werden müsse und dies auch durch Anträge im Kärntner Landtag eingefordert würde, sei an Peinlichkeiten nicht mehr zu übertreffen, sagte heute der freiheitliche Landesparteiobmann Martin Strutz.

Strutz empfiehlt der SPÖ beim Landeshauptmann einen Peilsender anzubringen, damit der ständige Aufenthaltsort und seine Aktivitäten auch den Sozialdemokraten immer bekannt sind. Nicht nur, dass der Landeshauptmann der SPÖ offenbar schon nach wenigen Stunden abgehe, so zeige die Forderung auch, welches Demokratieverständnis und welche Auffassung von Freiheit und Menschenwürde die Sozialdemokraten haben. Wenn heute die SPÖ Landtagsabgeordnete Cernic es als "bedenklich" bezeichnet, dass die Medien nicht über den Aufenthaltsort und die Aktivitäten von Landeshauptmann Jörg Haider informiert seien, so zeige dies in entlarvender Weise die Geisteshaltung der SPÖ-Funktionäre. George Orwell hätte seine wahre Freude mit solch einer Geisteshaltung, stellte Strutz fest.

Damit die blank liegenden Nerven der SPÖ-Funktionäre beruhigt werden, sagte Strutz "der Landeshauptmann befindet sich mit seiner Gattin ein paar Tage auf Urlaub, hat sich ordnungsgemäß abgemeldet und wird durch Landeshauptmannstellvertreter Pfeifenberger offiziell vertreten. Die SPÖ kann aber gerne dem Landeshauptmann auch im Urlaub nachspionieren. Wir ersuchen nur um Nachsicht, dass wir die Hoteladresse, die Laufstrecken und die Essenslokale, in denen er mit seiner Frau im Moment verkehrt, noch nicht der KTZ und dem SPÖ-Sekretariat übermittelt haben. Ich habe aber dem Landeshauptmann telefonisch informiert, dass er zumindest dem Wunsch der SPÖ dahingehend nachkommt, eine Ansichtskarte aus seinem Urlaubsort an die SPÖ zu richten, damit dem dringenden Informationsbedarf abgeholfen werden kann", sagte Strutz.

Rückfragen & Kontakt:

FP-Landtagsklub
Landhaus
0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002