Die Videodocs-Trilogie im wienXtra-medienzentrum

Wien (OTS) - Dokumentarisches Arbeiten mit Video spielt in der Jugendarbeit immer wieder eine wichtige Rolle. Angeregt von den konkreten Bedürfnissen der jugendlichen Produktionsgruppe ein/blicke bietet das wienXtra-medienzentrum (mz) im November an drei Diskussionsabenden die Möglichkeit, Profis über die Schulter zu schauen.

o Filmvorführung und Diskussion "Finden oder inszenieren?"
Termin: 14. November 2002, 18.00 - 22.00 Uhr
Referent: Ulrich Seidl, Regisseur (Hundstage, Models, Tierische Liebe) und DarstellerInnen
Der mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnete Regisseur Ulrich Seidl, der in seiner Arbeit nichts von einer strikten Trennung zwischen Spiel- und Dokumentarfilm hält, spricht über seine spezifischen Zugänge, die Bedeutung von Recherche und Montage und gibt Einblick in professionelle Produktionsabläufe. Der Abend beginnt mit einer Filmvorführung.

o Infoabend "Produzieren"
Termin: 21. November 2002, 18.00 - 21.00 Uhr
Referent: Johannes Rosenberger, Geschäftsführer von Navigator Film
Navigator Film hat sich in den letzten mit international beachteten Produktionen einen Namen gemacht. Johannes
Rosenberger vermittelt Einblicke in die spezifischen Aufgaben eines Produzenten während der verschiedenen Stadien eines Dokumentarfilmprojektes und zeigt auf, welcher Themen sich das österreichische Dokumentarfilmschaffen derzeit annimmt.

o Infoabend "Präsentieren"
Termin: 28. November 2002. 18.00 - 21.00 Uhr
ReferentInnen: Christine Dollhofer (Intendantin der Diagonale – Festival des österreichischen Films), Robert Stachl (Coautor einer Machbarkeitsstudie für einen offenen Kanal in Wien, Mitarbeiter von Team Teichenberg)
Ist das Video gedreht, stellt sich die Frage, wo es jenseits des Freundes- und Bekanntenkreises Möglichkeiten gibt, die eigene Arbeit zu veröffentlichen. Die beiden ReferentInnen, die diesbezüglich über zahlreiche Erfahrungen verfügen, zeigen eine breite Palette von Veröffentlichungsmöglichkeiten auf und thematisieren die Frage, welche Voraussetzungen für die jeweiligen Kanäle ((Kino, Festivals, offene Kanäle, Internet, etc.) zu erfüllen sind.

o Alle Abende finden im wienxtra-medienzentrum
7., Zieglergasse 49/II statt und können auch einzeln besucht werden.
Kosten: EUR 9 pro Abend (für Jugendliche unter 22 Jahren 6 Euro) Anmeldung: telefonisch oder per E-mail
Anmeldeschluss: jeweils eine Woche vor der Veranstaltung
(Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
wienXtra, medienzentrum
Tel.: 523 02 09
medienzentrum@wienXtra.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014