Grüne/U-Kommission: Hundstorfer lässt seine Beamten in Stich

Wien (Grüne) - "Von einer 'Beamtenhatz' zu sprechen ist
schlichtweg eine infame Unterstellung und vollkommen ungerechtfertigt", kommentiert das Grüne Untersuchungskommissionsmitglied, GR Günter Kenesei, die heutige Aussendung des Beamtengewerkschafters Hundstorfer. Kenesei: "Es wird niemand auch nur ansatzweise ‚in Misskredit' gebracht, sondern den Beamten werden notwendige Fragen gestellt, um die bisherigen Unklarheiten im Wiener Widmungsskandal aufzuklären, zu dessen Zweck die Untersuchungskommission ja einberufen wurde."

Kenesei: "Deutliche Worte wären angebrachter gewesen, als die Kontrollamtsberichte mit den Unregelmäßigkeiten und Gesetzwidrigkeiten vorgelegt wurden. Und vor allem dann, als unschuldigen Beamten Disziplinarverfahren aufgebrummt wurden!" Laut Grüne sei es Aufgabe des Beamtengewerkschafters Hundstorfer gewesen, sich für gerade für diese Mitarbeiter stark zu machen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat des Grünen Klubs im Rathaus
Tel.: 01/4000-81814
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001