Bezirksmuseum 16 zeigt Bilder von Viktoria Lako

Eröffnung der Sonderausstellung am Donnerstag

Wien (OTS) - Das Bezirksmuseum Ottakring in Wien 16., Richard-Wagner-Platz 19b, präsentiert zwischen Sonntag, 20. Oktober, und Sonntag, 24. November, eine Sonderausstellung mit Malereien von Viktoria Lako. Die Künstlerin stellt Werke mit Motiven aus Ottakring sowie einen Querschnitt ihrer sonstigen Arbeiten aus. Am Donnerstag, 17. Oktober, um 19 Uhr, wird die Bilderschau von Bezirksvorsteher-Stellvertreter Karl Ehrlich in Anwesenheit der Malerin eröffnet. Das Ottakringer Bezirksmuseum ist jeweils am Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Der Zugang zu den Museumsräumen befindet sich in der Hasnerstraße.

Die Malerin Viktoria Lako, Jahrgang 1934, lebt seit mehr als 30 Jahren in Wien, die Jugendzeit verbrachte die Künstlerin in der ungarisch-jugoslawischen Grenzregion. Erst in späten Jahren ist die Zuneigung Viktoria Lakos zur Malkunst erwacht. Nach ersten Bleistiftarbeiten (um 1996) wandte sich die Pensionärin etwa ab 1998 intensiv der Malerei zu. Nach eigenen Angaben ist Viktoria Lako seit dieser Zeit "in allen möglichen Techniken unermüdlich am Werk". Vor allem die abstrakten Arbeiten der Künstlerin sind bislang vom Publikum äußerst positiv aufgenommen worden. Solche modernen Arbeiten wurden beispielsweise in der Amtshaus-Galerie "5-art" in Margareten, im Bezirksmuseum Wieden und im "Haus der Begegnung" in Favoriten gezeigt.

Allgemeine Informationen:
o Bezirksmuseum Ottakring:
http://www.wien.gv.at/ma53/museen/bm16/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005