Austrian Airlines Group bietet negativer Branchenentwicklung die Stirn: Drittes Quartal 2002 - Bestes Quartals-Verkehrsergebnis der Unternehmensgeschichte

Wien (OTS) - "Im Gegensatz zum generellen Trend in der
Weltluftfahrt kann ich für die Austrian Airlines Group Verkehrsergebnisse präsentieren, die sowohl für den Monat September als auch das 3. Quartal sowie insgesamt für die ersten neun Monate 2002 über den Ergebnissen des Vorjahres liegen. Wir haben, trotz heftigem wirtschaftlichen Gegenwind, mit unseren bisher umgesetzten Strategien und daraus abgeleiteten Maßnahmen sogar Marktanteile gewinnen können!" kommentiert Vagn Soerensen, Vorstandsvorsitzender der Austrian Airlines Group die erzielten Ergebnisse.

Highlights des Verkehrsergebnisses September 2002

Mit 907.039 Fluggästen konnte das Passagieraufkommen im September 2002 um 6,9 % gegenüber dem Vorjahresmonat gesteigert werden. Auf Basis einer konsequenten und zielorientierten Konzernsteuerung, eines offensiven Marketings sowie innovativer Tarifkonzepte konnten die ausgelasteten Passagierkilometer um 17,1 % gesteigert werden, während das Angebot an Sitzkilometern nur um 9,6 % angehoben wurde. Daraus resultiert eine auf 78,5 % um bemerkenswerte 5,0 % gesteigerte Durschnittsauslastung.

Das bisher beste Quartals-Verkehrsergebnis (Juli - September 2002) Mit einer Beförderungsleistung von 2.755.000 Passagieren und damit einem Plus von 3,3 % zum Vorjahr, konnte die Austrian Airlines Group das historisch beste Quartals-Verkehrsergebnis erzielen. Die durschnittliche Auslastung der Linien- und Charterflüge konnte in diesem Zeitraum im Vorjahresvergleich um 1,7 Prozentpunkte auf 79,0 % erhöht werden.

Gesamt-Verkehrsergebnis für die ersten drei Quartale (Januar -September) 2002

Im Neun-Monatezeitraum liegt das Gesamtbeförderungsvolumen mit ingesamt 6.841.313 Passagieren um 1,6 % über dem Vorjahreswert. Damit konnte die Austrian Airlines Group die nachhaltig negativen Verkehrsauswirkungen des 11. September bereits kompensieren. Auf Basis eines straffen Kapazitätsmanagements wurde die Gesamtproduktion in angebotenen Sitzkilometern um kumulativ 2,3 % zurückgefahren, während die verkauften Passagierkilometer bereits das Vorjahresniveau erreichten. Dadurch wurde die durschnittliche Auslastung um 1,7 Prozentpunkte auf 74,0 % gesteigert. Die Anzahl der im Zeitraum Januar bis Ende September durchgeführten Flüge lag mit 114.031 um 1,4 % über dem Vorjahreswert.

Karl Knezourek, Investor Relations, Austrian Airlines, Tel.: +43 (0) 5 1766 - 3328, Fax: +43 (0) 5 1766 5 3328, Karl.Knezourek@aua.com

Eigentümer, Herausgeber, Vervielfältiger: Austrian Airlines, Österreichische Luftverkehrs AG, Bereich Konzernkommunikation / Corporate Communications für / for Austrian Airlines Group, A-1107 Vienna, Fontanastrasse 1, P.O.Box 50, Tel: +43 (0) 51766, public.relations@aua.com

Anhänge zu dieser Meldung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service, sowie über den Link "Anhänge zu dieser Meldung" unter http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Johannes DAVORAS / Johann JURCEKA -
Konzernkommunikation / Corporate Communications,
AUSTRIAN AIRLINES GROUP /
Tel: +43 (0) 51766 1231 /
Fax: +43 (0) 1 688 65 26,
johannes.davoras@aua.com /
johann.jurceka@aua.com, www.aua.com / http://www.austrianairlines.com.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002