Thüringer in Thüringen: Freistaat-Abgeordnete im Ländle

LTP Dörler lud zu einem Arbeitsgespräch der Landtage

Thüringen/Bregenz (VLK) - Eine Landtagsdelegation des
deutschen Freistaates Thüringen war heute, Montag, zu Gast
in der gleichnamigen Vorarlberger Gemeinde. Die Initiative
dazu ging von Landtagspräsident Manfred Dörler aus. Bei
einem Arbeitsgespräch in der Villa Falkenhorst behandelten Parlamentarier der beiden Länder das Thema "Zukunft und
Chancen der regionalen Wirtschafts- und Sozialpolitik in
Europa". ****

Landtagspräsident Dörler sieht in dieser gemeinsamen Arbeitstagung eine gute Möglichkeit, die Zusammenarbeit
zwischen den Regionen auszubauen und zu fördern: "Ohne
stärkere Zusammenarbeit der Regionen und der Aufwertung
ihrer Kompetenzen kann es im gemeinsamen Haus Europa keinen funktionierenden Integrationsprozess geben." Der Bereich Wirtschafts- und Sozialpolitik wurde von Dörler bewusst als Themenschwerpunkt gewählt, denn "Vorarlberg geht hier mit
seiner nachhaltigen 'Politik für Markt und Menschlichkeit'
einen Weg, der durchaus Vorbildcharakter hat".

Die gemeinsame Tagung der beiden Landtage in Thüringen abzuhalten sieht LTP Dörler unter dem Motto der Öffnung und Bürgernähe: "Wir wollen mit dem Landtag auch in den
Regionen des Landes vertreten sein und als parlamentarische Einrichtung zu den Bürgerinnen und Bürgern in die Gemeinden
gehen. Als parlamentarische Einrichtung soll der Landtag
dadurch verstärkt Transparenz und Offenheit leben."

Mit rund 2,5 Millionen Einwohnern und einer Fläche von
über 16.000 Quadratkilometern gehört der Freistaat
Thüringen zu den kleinen deutschen Bundesländern. Neben der Landeshauptstadt Erfurt ist vor allem Weimar (1999
"Kulturstadt Europas") sehr bekannt.
(hapf/pam,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20130
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0010