Imre Kertész: Herder-Preisträger der Universität Wien

Die Universität Wien gratuliert dem Nobelpreisträger

Wien (OTS) - Der diesjährige Literaturnobelpreisträger, Imre Kertész, wurde im Mai 2000 an der Universität Wien mit dem Herder-Preis ausgezeichnet. Das Herder-Preiskuratorium ehrte Imre Kertész vor zwei Jahren als einen großen, eigenwilligen Autor, der die offenen und versteckten Bedrohungen unserer Zeit mit unbeirrbarem Blick wahrnehmbar macht." Die Universität Wien freut sich, Imre Kertész zum Literaturnobelpreis gratulieren zu dürfen.

Der Herder-Preis der Alfred Toepfer Stifung F.V.S., Hamburg, besteht seit 1963 und wird seitdem jährlich durch die Universität Wien vergeben. Gewidmet ist der Preis "der Pflege und Förderdung der kulturellen Beziehungen zu den ost- und südosteuropäischen Völkern." Mit dem Herder-Preis, der jeweils mit EUR 15.000,-- dotiert ist, werden Persönlichkeiten aus Ost- und Südosteuropa ausgezeichnet, deren wissenschaftliches oder künstlerisches Werk für ganz Europa von Bedeutung ist. Auf Vorschlag jeder Preisträgerin und jedes Preisträgers erhält eine begabte wissenschaftliche Nachwuchskraft aus dem selben Land ein Stipendium in der Höhe von EUR 920,-- monatlich für ein Studienjahr an einer Wiener Hochschule.
Der Hamburger Kaufmann, Landwirt und Ehrenbürger Prof. Dr. h.c. mult. Alfred Toepfer (13.7.1894 - 8.10.1993) gründete am 5. Dezember 1931 die Stiftung F.V.S. zu Hamburg, die er seit den sechziger Jahren zu internationalem Ansehen führte.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Cornelia Blum
Rektorat der Universität Wien, Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 4277 DW 10514
cornelia.blum@univie.ac.at
http://www.univie.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UNI0001