Kuntzl: Gehrer und Bartenstein wiederholen leere Versprechungen

ÖVP will Problem der Jugendarbeitslosigkeit auf lange Bank schieben

Wien (SK) Nichts als das "Wiederholen leerer Versprechungen" sind für SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl die heutigen Aussagen von Bildungsministerin Gehrer, wonach jeder Jugendliche, der will, einen Ausbildungsplatz bekommen soll. Kuntzl erinnert daran, dass von führenden ÖVP-Politikern nicht zum ersten Mal derartige Versprechungen gemacht wurden. Die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin verwies in dem Zusammenhang auf eine Stellungnahme von Arbeitsminister Bartenstein im Februar dieses Jahres, in der dieser garantierte, "dass jeder Jugendliche, der sucht, zumindest eine Lehrstelle bekommt". Gerade die letzten Arbeitslosenzahlen zeigen jedoch sehr deutlich, dass sich die ÖVP bisher nur in "Scheinaktivitäten" geübt habe und dieses Problem "auf die lange Bank schieben will". ****(Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006