Leitl erörtert Firmeninvestitionen mit Saudi-Arabiens Prinz Abdullah

AWO-Investitionsseminar "Saudi-Arabien" in der WKÖ - Anstieg der österreichischen Exporte 2001 um 7,7 Prozent

Wien (PWK733) - Der saudische Prinz Abdullah Bin Faisal Bin Turki wurde heute, Montag, von WKÖ-Präsident Christoph Leitl im Haus der Wirtschaft in Wien empfangen. Bei dem in herzlicher Atmosphäre verlaufenen Gespräch wurden vor allem Investitionsmöglichkeiten österreichischer Unternehmen in Saudi-Arabien, einem der wichtigsten Exportmärkte Österreichs im Mittleren Osten, erörtet. Prinz Abdullah hat als Gouverneur der Saudi Arabian General Investment Authority (SAGIA) den Rang eines Ministers und zeigte besonders Interesse an Österreichs ausgereifter Umwelttechnologie. Die SAGIA wurde im Jahr 2000 gegründet und erteilte seit dem fast 1.000 Lizenzen für ausländische Investitionsvorhaben im Wert von mehr als 12 Mrd Euro. Auch von österreichischer Seite wurden bereits mehrere Verkaufsniederlassungen errichtet und Joint-Ventures zB in den Bereichen Bau- und Verkehrswesen, Papiererzeugung und Verschalungstechnik eingegangen.

Die österreichischen Exporte nach Saudi-Arabien verzeichneten sowohl im Jahr 2000 (+6 %) als auch 2001 (+ 7,7 % auf 169 Mio Euro) erfreuliche Zuwächse. In Folge des Besuchs von Bundespräsident Klestil und WKÖ-Präsident Leitl im Oktober vergangenen Jahres in Riyadh und Jeddah, wo von der Außenwirtschaft Österreich (AWO) der WKÖ auch Außenhandelsstellen unterhalten werden, konnte ein besonders großer Exporterfolg erzielt werden: Die Firma Rosenbauer erhielt von der Civil Defense in Riyadh einen Auftrag zur Lieferung von 234 Feuerwehrfahrzeugen und -ausrüstungen im Wert von über 40 Mio Euro. Ein Folgeauftrag für über 100 Löschfahrzeuge wurde heuer abgeschlossen.

Im Anschluss an das Gespräch von Präsident Leitl und Prinz Abdullah, nahm der Prinz an einem Investitionsseminar für österreichische Firmen über Geschäftsmöglichkeiten in Saudi-Arabien, ebenfalls in der Wirtschaftskammer Österreich teil. Das extreme Bevölkerungswachstum in Saudi-Arabien von 3,5 Prozent jährlich, bedingt hohe Investitionen für die nahe Zukunft speziell in den Bereichen Energie, Trinkwasserzeugung, Telekommunikation, Infrastruktur und Gesundheitswesen. (Ne)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 50105-4599
Fax: (++43-1) 50105-263
presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004