s Bausparkasse offeriert Neueinsteigern 4,5 % Zinsen bis 30. Juni 2003

Beste Ansparkondition auf dem österreichischen Bausparmarkt

Wien (OTS) - Während an den internationalen Börsen viele Aktienkurse in den Keller rasseln, erleben sichere und verlässliche Anlageformen einen veritablen Aufschwung. Die s Bausparkasse nutzt dieses starke Interesse an risikoarmen Anlageprodukten und bietet Bausparinteressierten jetzt ein besonders attraktives Bausparangebot:
Zwischen 14. Oktober und 31. Dezember 2002 erhalten alle Neueinsteiger 4,5 % Zinsen, und das bis 30. Juni 2003. Hinzu kommt heuer noch die staatliche Prämie von 4,5 % oder maximal EUR 45,-.

Damit lukrieren s Bausparer die besten Ansparkonditionen auf dem heimischen Bausparmarkt. Diese Konditionen gelten für alle s Bausparvarianten - egal, ob mit fixer oder variabler Verzinsung, mit sechs oder zehn Jahren Laufzeit.

Unternehmensergebnisse bis zum 3. Quartal

- BAUSPAREN LIEGT VOLL IM TREND: S BAUSPARKASSE HAT BIS ENDE SEPTEMBER UM 7,7 PROZENT MEHR VERTRÄGE ERÖFFNET ALS IM VORJAHR

- WIEDER NUMMER 1 IN DER FINANZIERUNGSLEISTUNG MIT EINEM MARKTANTEIL VON MEHR ALS VIERZIG PROZENT

Sehr zufrieden stellend verläuft für die s Bausparkasse auch das laufende Geschäftsjahr. Die Ergebnisse des 3. Quartals zeigen 176.000 neu eröffnete s Bausparverträge in den ersten neun Monaten, was gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres ein Plus von 7,7 % darstellt. Mit dieser Steigerung konnte die s Bausparkasse ihren Marktanteil im Neugeschäft weiter erhöhen.

Insgesamt zeigt sich, dass der Höhenflug des Bausparens ungebrochen bleibt. In Österreich wurden heuer von Jänner bis September in Summe 594.286 Bausparverträge neu eröffnet, das entspricht einem Plus von 5,7 %. Dazu Dr. Josef Schmidinger, Generaldirektor der Bausparkasse der österreichischen Sparkassen:
"Gerade in der momentanigen Kapitalmarktsituation zeigt sich die Beliebtheit des Bausparvertrages. Was wir versprechen, nämlich Kapitalgarantie und eine attraktive Rendite, halten wir auch!"

Die s Bauspareinlagen lagen Ende September 2002 mit EUR 4,9 Mrd. etwas über dem Vorjahresniveau (+0,2 %). Damit liegt die s Bausparkasse ganz im österreichischen Trend, denn auch insgesamt halten die Bauspareinlagen in Österreich ihr hohes Niveau.

Höchst erfreulich entwickelt sich für die s Bausparkasse das Aktivgeschäft. Nach wie vor ist sie mit einem Marktanteil von 43% die Nummer 1 bei der Finanzierungsleistung. Nahezu die Hälfte der in die österreichische Bauwirtschaft fließenden Bauspargelder werden von der s Bausparkasse zur Verfügung gestellt. Im Konkreten beträgt die Finanzierungsleistung des Unternehmens nach neun Monaten EUR 663 Mio.

Ein Drittel der Ausleihungen aller österreichischen Bausparkassen betreut die s Bausparkasse. Mit der Summe der Ausleihungen von EUR 4,672 Mrd. (+2,0%) konnte das Unternehmen den Marktanteil auf ein Drittel des Gesamtmarktes steigern.

Rückfragen & Kontakt:

s Bausparkasse
Dr. Charlotte Harrer
Tel.: 050 100-29326
Fax (01) 712 31 64
charlotte.harrer@sbausparkasse.co.at
http://www.sbausparkasse.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0016