VP-Klucsarits: Wahltaktische Sturheit der Grünen in Sachen Wienerwald

Grüne verlassen wie immer Boden der Realität um Wählerstimmen zu bekommen

Wien (ÖVP-Klub): "Einen eindeutigen Beweis für den Mangel an Lernfähigkeit haben die Grünen heute wieder einmal erbracht, indem sie unhaltbare Forderungen im Zusammenhang mit dem Wienerwald stellen". Dies sagte heute der ÖVP-Umweltsprecher LAbg. GR Rudolf Klucsarits in Reaktion auf die Aussagen der Grünen im Rahmen einer Veranstaltung über die Zukunft des Wienerwaldes. Auch die Volkspartei bekenne sich zur positiven Idee des Schutzes des Wienerwaldes, aber so wie die Grünen vorgehen, wird diese wichtige Zielsetzung für Wahlkampfzwecke missbraucht. "Die Wiener Volkspartei hat schon mehrere Male die Schaffung eines Biosphärenparks Wienerwald gefordert", meinte Klucsarits.****

Mit dieser Schutzkategorie wäre der Wienerwald in seinem Bestand gesichert, und man müsste weder Autobahnen noch Siedlungen absiedeln, wie es nach den Vorstellungen der Grünen der Fall wäre. "Diese Aussagen sind ein weiteres Beispiel für die rein populistische politische Agitation der Grünen", so Klucsarits. Eine andere Erklärung für das Beharren in dieser Sache könne nur die Unwissenheit sein, dass die Schaffung eines Nationalparkes in einem derartig erschlossenen Gebiet wie dem Wienerwald aufgrund der internationalen Richtlinien nicht möglich ist. Klucsarits kann sich aber nicht vorstellen, dass die Partei der selbsternannten Umweltexperten das nicht wisse. Der ÖVP-Umweltsprecher verwies auf eine von den Ländern Wien und Niederösterreich in Auftrag gegebene Studie, mittels der weitere Schutzmöglichkeiten für den Wienerwald analysiert werden. "Die Grünen sind daher aufgefordert bei ihrem Quasi-Koalitionspartner, der SPÖ Wien, einmal nachzufragen, wie es um diese Vorarbeiten hierzu bestellt ist, ehe man weiter Vorschläge propagiert, die einer sachlichen Grundlage weitestgehend entbehren", schloss Klucsarits.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 915
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001