Pressekonferenz des Österreichischen Detektiv-Verbandes (ÖDV)

Wie sicher ist das Sicherheitsgewerbe?

Wien (OTS) - Die Auslagerung öffentlicher Sicherheitsaufgaben an private Unternehmen nimmt zu. Gleichzeitig boomt der Wildwuchs im Sicherheitsgewerbe. Der ÖDV warnt vor bedrohlichen Missständen.

Fahrlässige Vergabe von Gewerbescheinen für das Sicherheitsgewerbe, lasches Vorgehen der Gewerbebehörden gegen Security-Pfuscher, die Vernachlässigung der Aufsichtspflicht der Gewerbebehörden und schließlich die schwammige Rechtslage nach der Novelle der Gewerbeordnung führen zu Unsicherheit in der Sicherheitsbranche.

Der ÖDV zeigt an Hand von Fallbeispielen, wie unsicher das Sicherheitsgewerbe sein kann, und bietet Lösungsvorschläge.

Pressekonferenz am Freitag, 18.10.2002, 10.00 Uhr

Hotel Schloss Lebenberg, 6370 Kitzbühel, Lebenbergstraße 17

Anmeldung und

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Maier, Pressesprecher ÖDV
Tel 0676 554 75 23
pressesprecher@oedv.at
http://www.oedv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001