Hiller: 3,73 Mio. Euro für fünf weitere Projekte des Fitnessprogrammes

Niederösterreich will Erweiterungsgewinner Nummer 1 werden

St. Pölten (NÖI) - Mit dem Beschluss zur Förderung von fünf weiteren Projekten im Rahmen des von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten Fitnessprogrammes für Niederösterreich werden weitere Impulse in der Grenzregion gesetzt. So werden insgesamt 3,73 Millionen Euro aus Mitteln des Landes und Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung gestellt. Gerade in der Grenzregion, wo die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher jahrzehntelang am Eisernen Vorhang und ohne Zukunftsperspektive leben mussten, müssen die neuen Chancen genutzt werden. Wir haben uns daher zum Ziel gesetzt Niederösterreich zum Erweiterungsgewinner Nummer 1 zu machen, stellt LAbg. Franz Hiller fest. ****

So stehen zur Errichtung der Radregion Westliches Weinviertel -Abschnitt 3 520.700 Euro aus Regionalförderungsmitteln und 1,4 Millionen Euro an EU-Fördermitteln zur Verfügung. Darüber hinaus werden in den weiteren Ausbau des Donauradweges Rossatz-Mautern 67.800 Euro investiert. Für Zusatzmaßnahmen in der Anderswelt Heidenreichstein wurden 284.400 Euro genehmigt. Für das Projekt "Errichtung Kellerwelt Langenlois" stehen 3,26 Millionen Euro zur Verfügung. Neben diesen touristischen Maßnahmen werden 194.000 Euro als zinsenloses Darlehen für die Aufschließung eines Betriebsgebietes in Gedersdorf zur Verfügung gestellt, so Hiller.

Mit der Verlängerung des seit 1998 laufenden Fitnessprogrammes für die kommenden fünf Jahre sorgen wir auch weiterhin für wichtige Impulse in der Region, die den Arbeitsplatz Niederösterreich langfristig sichern sollen, betont Hiller.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003