Fuhrmann: "Machen uns stark für eine Jugendverträglichkeits-Prüfung!"

JVP fordert verpflichtenden Jugendausschuss in jeder Gemeinde

Krems, 12. Oktober 2002 (ÖVP-PD) "Wir machen uns stark für eine Jugendverträglichkeitsprüfung. Alle gesetzgeberischen Maßnahmen sollen auf ihre Jugendverträglichkeit geprüft werden", sagte Silvia Fuhrmann, Bundesobfrau der Jungen ÖVP. Es sei nicht einsehbar, warum politische Vorhaben fast ausschließlich auf die älteren Menschen abgestimmt würden, selten jedoch auf die jungen Mitbürger. "Wir werden uns dafür einsetzen, dass diese Forderungen auch im ÖVP-Wahlprogramm enthalten sind, so Fuhrmann. ****

Neben der Jugendverträglichkeitsprüfung war auch die politische Mitbestimmung Jugendlicher ein Schwerpunkt. "Wir wollen mehr junge Gemeinderäte. Denn diese sprechen nicht nur von der Jugend, sondern sind selbst noch Jugendliche", so Fuhrmann. Neben einer Vielzahl an Jung-Gemeinderäten forderte Fuhrmann auch einen verpflichtenden Jugendausschuss in jeder Gemeinde.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004