Lopatka: Die Volkspartei ist bei der Jugend die Nummer eins!

VP hat unumstrittenen Spitzenkandidaten, starkes Regierungsteam und klares Zukunftsprogramm

"Bei den Wahlen 1995 und 1999 lag die Volkspartei noch auf Platz drei bei den Jungwählern, jetzt aber liegt die Volkspartei in allen Umfragen auf Platz eins", sagte heute, Samstag, ÖVP-Wahlkampfmanager und VP-Klubobmann der Steirischen Volkspartei, Dr. Reinhold Lopatka beim Bundeskongress der Jungen ÖVP in Krems. Die ÖVP habe mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel einen erfahrenen und kompetenten Politiker, "er ist unser unumstrittener Spitzenkandidat". Die SPÖ hingegen habe mit Alfred Gusenbauer einen "spätsowjetischen Kaderleiter", den die eigenen Leute als "Kühlschrank" oder "Mann ohne Charisma" sehen. ****

Die drei Voraussetzungen, um die Wahl gewinnen zu können, seien eine unumstrittene Führungspersönlichkeit, Themenführerschaft und ein unbedingter Siegeswille. "Alle diese drei Voraussetzungen sind in der Volkspartei gegeben", so Lopatka. "Wir haben ein starkes Regierungsteam, das auf eine erfolgreiche Arbeit verweisen kann. Bei der SPÖ liegt das 'Kabinett des Lichts' noch immer im Dunkeln." Die Volkspartei habe ein klares Zukunftsprogramm, "die Gusenbauer-SPÖ fährt in entscheidenden Fragen einen Zick-Zack-Kurs".

"Klar ist daher: Unsere Gegner haben weder einen starken Spitzenkandidaten noch ein Team und auch kein Zukunftsprogramm. Die Chance für die ÖVP, erster zu werden, ist realistisch", so der ÖVP-Wahlkampfmanager. Der letzten Wochen seien erfolgreich verlaufen, jetzt gelte es, für die verbleibenden sechs Wochen mit vollem Einsatz unterwegs zu sein, betonte Lopatka.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003