10. Oktober: Welttag der seelischen Gesundheit

Die Seelische Gesundheit unserer Kinder ist die Zukunft der Gesellschaft

Wien (OTS) - Zu dem heurigen Schwerpunktthema "Auswirkungen von Gewalt und Traumatisierung auf Kinder und Erwachsene" ist es dem Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie wichtig, bewusst den Blickwinkel nicht nur auf Gewalt im psychosozialen Nahraum zu richten.

Bezüglich familiärer Gewalt an Kindern herrscht in Österrreich eine weit verbreitete klar ablehnende Haltung. Erfreulicherweise findet dies seinen Niederschlag in einer Reihe von Hilfseinrichtungen und Schutzmaßnahmen für betroffene Kinder. Hier sei nur kurz erwähnt, dass diesbezüglich regional große Unterschiede in der Versorgung bestehen. Bedauerlicherweise wird Gewalt als solche häufig erst wahrgenommen, wenn es zur Eskalation kommt. Viele Formen struktureller Gewalt - zu wenig Kinderbetreuungsplätze, zu große Gruppen in Kindergärten, Schulen und Horten, zu wenig Bewegungs- und Spielraum im urbanen Bereich, kaum kinderfreundliche Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt, ... - werden nicht in ihren destruktiven Konsequenzen hinsichtlich einer förderlichen Entwicklung von Kindern ernst genommen. Dies hat unmittelbare Auswirkungen auf die Lebensqualität unserer Kinder und ihre Chance, umfassend gesund heranzuwachsen. Ergänzend braucht es das Bewusstsein und den politischen Willen, Hilfsangebote und Möglichkeiten für Kinder, die bereits an den Folgen der 'normalen' Gewalt leiden, auszubauen bzw. im präventiven Sinn dieses Leid möglichst klein zu halten. In diesem Punkt geht es auch um die Frage der Zugänglichkeit zu möglichen Hilfen für Kinder und ihre Bezugspersonen: wie z. B. Ausbau der Erziehungsberatung, ausreichend speziell geschulte BetreuungslehrerInnen, Kinderpsychotherapie auf Krankenschein, Erweiterung von Krisenanlaufstellen für Kinder und Jugendliche ....

Die seelische Gesundheit von Kindern fällt nicht nur in den Verantwortungsbereich des familiären Umfeldes bzw. in den Zuständigkeitsbereich von Professionellen - diese Verantwortung ist eine, die auch gesellschaftspolitisch wahrgenommen werden muss.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie
Löwengasse 3/5/6, A-1030 Wien
Tel. 01/512 70 90, Fax 01/512 70 91
oebvp@psychotherapie.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001