Rauch-Kallat: Keine gesetzliche Anhebung des Frühpensionsalters

Wien, 9. Oktober 2002 (ÖVP-PK) "Die Volkspartei plant für die kommende Legislaturperiode keine weitere gesetzliche Anhebung des Frühpensionsalters. Die heutigen Aussagen von StS Dr. Alfred Finz haben sich ausschließlich auf die schrittweise Heranführung des tatsächlichen an das gesetzliche Pensionsalter bezogen. Diese Heranführung muss durch eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für ältere Arbeitnehmer erfolgen. Auch die Europäische Union verfolgt das Ziel, Arbeitnehmer länger am Erwerbsleben teilhaben zu lassen. Jetzt geht es daher vor allem auch darum, den Wert besonders erfahrener älterer Arbeitnehmer für die Wirtschaft noch stärker deutlich zu machen", bekräftigte heute, Mittwoch, ÖVP-Generalsekretärin Abg.z.NR Maria Rauch-Kallat noch einmal zur Klarstellung. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0007