"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Besseres Europa" (von Monika Dajc)

Ausgabe vom 10.10.2002

Innbruck (OTS) - Die EU-Kommission hat zehn Staaten - von Malta
bis Polen - Beitrittsreife bestätigt. Die Anstrengungen jedes einzelnen Landes entscheiden darüber, wann es Mitglied der Union sein wird. Gleichwohl hat die gestrige Brüsseler Erklärung eine historische Dimension.

Die meisten EU-Anwärter gehörten zum Ostblock des sowjetisch-kommunistischen Diktats. Jahrzehnte hindurch war kein europäischer Wunsch größer als der, dass der Kontinent in Frieden und Freiheit vereinigt sein möge. Das Erreichen dieses Ziels ist in Greifweite. Jüngere mögen dies als einfach logisch ansehen. Ältere werden sich wie im Jahr des großen Wandels 1989 über lange für unmöglich Gehaltenes freuen. In jedem Fall geht es um bestmögliche Vorbereitung.

Rein vom wirtschaftlichen Standpunkt her war Österreich schon bisher einer der größten Nutznießer der Veränderungen in Ost- und Mitteleuropa. Die jüngste Exportstatistik beweist dies erneut und eindrücklich. Und 80 Prozent der österreichischen Direktinvestitionen wurden 2001 in den Kandidatenländern getätigt. Unternehmer agierten voll auf der Höhe neuer Möglichkeiten und Erfordernisse. Die Politik versäumte wichtige Chancen - im Europa-Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern, in der Präsentation des Donau- und Alpenlandes als interessanter und interessierter Partner in einer neuen Zeit. Im Bündnis mit einem Regierungspartner, der Ablehnung der EU stereotyp mit kraftvoller Wahrung österreichischer Interessen verbrämte, blieb die Europa-Partei ÖVP zögerlich.

Es kann nach den verheerenden kriegerischen Erfahrungen des vorigen Jahrhunderts nicht um weniger Europa gehen, sondern nur um ein besseres Europa. Der Verfassungskonvent ist aufgefordert, Fortschritte im Sinne von Klarheit und Nützlichkeit zu schaffen. Es geht aber auch um Politiker von Format, die das Gelingen des großen Europa zu ihrem vorrangigen Anliegen machen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung,
Chefredaktion -
Tel.: 05 12/53 54, DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0002