Langsame Post: Radio Wien testet die Briefzustellung

Wien (OTS) - Radio Wien hat zum heutigen Weltposttag die Geschwindigkeit der Wiener Post getestet. 23 an Radio Wien adressierte Briefe waren am Morgen des Vortags in allen 23 Wiener Bezirken in Briefkästen geworfen worden. Nur jeder zweite Brief kam in der von der Post AG versprochenen Zustellfrist wieder zurück.****

Das Ergebnis des Radio Wien-Posttestes steht fest: Nur 12 der 23 Radio Wien-Testsendungen wurden rechtzeitig zugestellt. Das entspricht einer Erfüllungs-Quote von 52,2 Prozent. Damit hat die Post ihr selbstgestecktes Ziel, 80 Prozent der bis 16 Uhr aufgegebenen Briefe am nächsten Werktag zuzustellen, klar verfehlt.

Postsprecher Michael Homola wurde heute Nachmittag von Radio Wien-Moderator Sascha Boctor ins Radio-Studio geladen und mit dem Test-Ergebnis konfrontiert. Homola zeigte sich in einer ersten Reaktion enttäuscht: "Wo die fehlenden 30 Prozent sind, weiß ich nicht. Unsere Angaben, dass 80 Prozent der Briefe am nächsten Tage zugestellt sind, beziehen sich allerdings nicht auf Einzelsendungen mit bloß 23 Stück, sondern sind ein durchschnittlicher Wert, den die Post mittels eigener Testsendungen über Wochen hindurch ermittelt hat. Ausreißer gibt es immer wieder, wie wir jetzt auch beim Radio Wien-Test gesehen haben." Homala zeigt sich aber optimistisch, dass die fehlenden Testbriefe am Donnerstag bei Radio Wien eintreffen werden.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Wien Öffentlichkeitsarbeit
Reinhardt Badegruber
Tel.: 01/502 01/18152
reinhardt.badegruber@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0006