Fachverband der Bäder lädt zum österreichischen Bäderkongress Utl: Obmann Friedl: "Neupositionierung unter betriebswirtschaftlichen Aspekten im Vordergrund"

Wien (PWK718) Wirtschaftliche Aspekte, aber auch neue Ideen zur Attraktivierung von Bädern stehen im Vordergrund des österreichischen Bäderkongresses, den der Fachverband der Bäder in der Wirtschaftskammer vom 10. bis 11. Oktober im Congress Casinon in Baden bei Wien veranstaltet. Die Referate und Diskussionen sollen, wie Fachverbandsobmann Komm.Rat Karl Friedl feststellt, zu einer erfolgreichen Neupositionierung der heimischen Bäder beitragen.

Am Donnerstag, 10. Oktober, stehen u.a. Vorträge über die attraktive Gestaltung (Architekt Herbert Missoni, Graz) sowie über die Wirtschaftslichkeitsberechnung von Bädern (Betriebsberater Simon Gspan, Innsbruck) auf dem Programm. Am Freitag, 11. Oktober, wird die Veranstaltung, zu der Teilnehmer aus ganz Österreich und aus dem Ausland erwartet werden, mit Referaten über Haftungsgrenzen in Badeunternehmen (Peter Kubanek, Abteilung für Rechtspolitik der WKNÖ), über moderne Wasseraufbereitung und Wellness (Manfred Hisch, BWT AG) sowie über den Internetauftritt der Bäder (Präsentation im Foyer) fortgesetzt. Auf dem Programm steht weiters eine Besichtigung und Führung durch die Römertherme. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Dr. Heribert Purtscher
Tel.: 01/50105/4363

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007