Brinek: Anschuldigungen der Grünen grenzen an Verfolgungswahn

Wien, 09. Oktober 2002 (ÖVP-PK) "Die neuen Anschuldigungen von Glawischnig in Bezug auf Postenneubesetzungen im Kulturbereich grenzen beinahe schon an Verfolgungswahn", sagte heute, Mittwoch, ÖVP-Wissenschaftssprecherin Abg. z. NR Dr. Gertrude Brinek. Wie der Vorstandsvorsitzende des Österreichischen Kulturservices Heinz Gruber, bereits gestern der APA mitgeteilt habe, sei wurde in der Vorstandssitzung die einvernehmliche Trennung beschlossen worden. "Es ist grotesk, wenn die Grünen, hinter jeder Personalentscheidung politische Motive vermuten. Es zeigt aber, in welchem uralten Politikverständnis sie verhaftet sind", schloss Brinek.****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005