Flächenwidmung für islamischen Friedhof in Wien-Inzersdorf von Gemeinderatsausschuss beschlossen

SPÖ-Al Rawi: Zeichen des Stadt für Verständnis gegenüber zweitgrößter Religions-Gemeinschaft in Österreich - Islamische Glaubensgemeinschaft Friedhofsverwalter

Wien (SPW-K) - "Mit dem heutigen Beschluss des Wiener Gemeinderatsausschusses für Stadtentwicklung über die Flächenwidmung für die Anlage eines islamischen Friedhofs im Bezirksteil Inzersdorf des 23. Wiener Gemeindebezirks Liesing geht ein langjähriger Wunsch der Angehörigen dieser Religionsgemeinschaft in Erfüllung", erklärte Mittwoch SPÖ-Gemeinderat Omar Al Rawi. Die Stadt, so der Mandatar in einer Aussendung des Pressedienstes der SPÖ Wien, habe damit ein Zeichen gegenüber der zweitgrößten Religionsgemeinschaft in Österreich gesetzt wie ebenso die bestehende Vielfalt in der Stadt unterstrichen. ****

Erfreut zeigte sich der Mandatar auch über den im Ausschuss erzielten breiten Konsens zwischen den Parteien. "Einzig die FPÖ hat bedauerlicherweise gegen das Vorhaben gestimmt", stelle Al Rawi fest. Dies sei umso unverständlicher, weil durch die Errichtung des Friedhofs, der von der islamischen Glaubensgemeinschaft verwaltet werde, den Wiener SteuerzahlerInnen praktisch keine zusätzlichen Kosten entstünden. Im Gegenteil: Durch die Vereinbarung der Stadt mit der Glaubensgemeinschaft, die im Zuge der umfassenden Renaturierung des Liesingbaches anfallenden Erdmassen auf dem Gelände des künftigen Friedhofs aufzuschütten, ersparen sich die WienerInnen nicht nur die hohen Transportkosten, sondern auch Tausende LKW-Fuhren mitten durch den Bezirk und die Stadt, hob der Mandatar hervor.

Abschließend informierte Al Rawi noch darüber, dass in der ersten Belegungsphase Platz für 2.800 Grabstätten vorhanden sei. Insgesamt sei auf Grund der Größe des Geländes eine Ausweitung bis auf maximal 8.000 Gräber möglich. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
mailto: franz.schaefer@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004