Prinzhorn zu SPÖ-Kritik: Grassers Bilanz beschämt Edlinger

Rotes Wien verliert 2 Milliarden Euro bei Bank-Austria-Deal

Wien, 2002-10-09 (fpd) - Der stellvertretende FPÖ-Bundesparteiobmann, DI Thomas Prinzhorn, kommentierte die von Rudolf Edlinger geübte Kritik an der Finanzpolitik der Regierung als "haltlos und wenig phantasiereich". Edlinger selbst bezeichnete er als "vergeßlich". ****

Daß gerade der am Budget gescheiterte SPÖ-Exfinanzminister meine, sich in Richtung Grassers vorbildlicher Haushaltsgebarung negativ äußern zu müssen, entbehre nicht einer gewissen Süffisanz. Es sei Edlinger, der für eine katastrophale dirigistische und protektionistische Wirtschaftspolitik, einen gigantischen Schuldenberg von nahezu 140 Milliarden Euro und eine stündliche Neuverschuldung von fast einer halben Million Euro. Die Bilanz von 30 Jahren SPÖ-Finanzminister habe Österreich an den Rand des Ruins getrieben. "Unter der Ägide Edlingers hat überdies die größte Volksvermögensvernichtung der Geschichte Österreichs stattgefunden", so Prinzhorn, "nämlich die Verscherbelung der größten heimischen Bank - der Bank Austria - an die bayrische Hypovereinsbank". Durch diesen "Verkauf" habe allein das rote Wien als Aktionär über 2 Milliarden Euro innerhalb von nur zwei Jahren verloren.

"Die makellose Bilanz von Finanzminister Grasser - etwa das sanierte Budget, die Kapitalmarktreform und sinnvolle Privatisierungsmaßnahmen - beschäme jene von 30 Jahren sozialistischer Finanzpolitik", sagte der FPÖ-Wirtschafts- und Industriesprecher. Mit der FPÖ in Person von Karl-Heinz Grasser sei es Österreich gelungen, die Schuldenspirale aufzuhalten und Spielraum für notwendige Reformen zu schaffen. Jüngste Vergleichszahlen mit den EU-Staaten bewiesen dies.

"Wenn Herr Edlinger als SPÖ-Exponent nun "neue Akzente" in der Finanzpolitik ankündigt, kann man das nur als schwere Drohung gegenüber dem Steuerzahler empfinden", schloß Prinzhorn. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPD
Tel.: 0664-8257619

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0004