Wiener Rettung verweigert Mitnahme von verunfallten Blinden wegen Blindenführhund

Vorbildliches Verhalten der Wiener Polizei

Wien (OTS) - Auch der diensthabende Polizeibeamte, der am Dienstag die Rettung für einen verunfallten Blinden mit Fußverletzung anforderte, schüttelte den Kopf, als er hörte, dass die Wiener Rettung die Mitnahme wegen des Blindenführhunds verweigerte.

Ohne zu zögern sprang "Freund und Helfer" Polizei ein und brachte den verunfallten Obmann der Blinden- und Sehbehindertenorganisation "Engel auf Pfoten" persönlich ins Unfallkrankenhaus Meidling. Dort war die Mitnahme des Blindenführhundes überhaupt kein Problem und das Personal kümmerte sich vorbildlich um Herr und Hund.

Obmann Roland Komuczky kann sich die ablehnende Haltung der Rettung nicht erklären und fordert daher die Wiener Rettung auf, in Zukunft auch blinde Menschen samt ihren Helfern auf vier Pfoten zu transportieren.

"Wir konnten bereits im Frühjahr des Vorjahres erreichen, dass die Mitnahme von Blindenführhunden in Einrichtungen des Wiener Krankenanstaltenverbundes in bestimmte Bereiche, wo auch sonst Besucher mit Straßenkleidung Zutritt haben, gestattet ist", erklärt Komuczky. Ausschlaggebend dafür war eine Hygiene-Studie am Virchowklinikum der Universität Berlin, die bisherige Hygiene-Bedenken zerstreuen konnte.

"Es ist uns als Sehbehinderten- und Blindenorganisation ein besonderes Anliegen, dass Blindenführhunden überall Zutritt gewährt wird, da ein Führhund kein Schoßtier, sondern notwendiges Hilfsmittel für ein selbstbestimmtes Leben eines hochgradig sehbehinderten oder blinden Menschen darstellt", so der Obmann. "Daher sehen wir es als unsere Aufgabe Missstände immer wieder aufzuzeigen."

Die Organisation "Engel auf Pfoten" bietet übrigens mit dem Infotainment-Programm "Sehen-Verstehen" Einblicke in den Alltag sehbehinderter und blinder Menschen. Besuche, die immer mit einem "Engel auf Pfoten" stattfinden, sind für Schulen, Jugendgruppen und Pensionistenwohnhäuser kostenlos.

Rückfragen & Kontakt:

Roland Komuczky
mobil 0699/100 924 29
info@engelaufpfoten.at
http://www.engelaufpfoten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAP0001