Grüne: Gemeindebau-Öffnung für lesbisch-schwule Lebensgemeinschaften begrüßenswert

Vassilakou: "'Wiener Ehe' wäre kommunale Gesamtlösung."

Wien (Grüne) - "Dass lesbische und schwule Lebensgemeinschaften
nun auch gemeinsam in den Mietvertrag aufgenommen werden können ist ein sehr begrüßenswerter Schritt", meint die Menschenrechtssprecherin der Wiener Grünen Maria Vassilakou über die Ankündigung von Stadtrat Werner Faymann im Falter, dies für die Wiener Gemeindebauten ermöglichen zu wollen.

"Die Grünen fordern schon seit vielen Jahren, dass gleichgeschlechtliche LebenspartnerInnen ihre Beziehung auf kommunaler Ebene offiziell kundtun können", so Stadträtin Vassilakou weiter. "Eine so genannte ‚Wiener Ehe' wäre nicht nur eine Möglichkeit für Lesben und Schwule ihre Beziehung zumindest auf Wiener Ebene einen offiziellen Charakter zu geben, sondern dies wäre für Lesben und Schwule auch ein wunderbarer symbolischer Akt, der ihnen leider auf Bundesebene nach wie vor nicht möglich ist", so Vassilakou abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat des Grünen Klubs im Rathaus
Tel.: 01/4000-81814
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001