ERINNERUNG heute: Pressegespräch und Fototermin um 11 Uhr im Auersperg Theater

Nur die Fortsetzung der Subvention für das Auersperg Theater kann diese Spielstätte für Wien retten

Wien, den 08.10.2002 (OTS) Zu einem Pressegespräch über den Erhalt des Auersperg Theaters als Theaterraum für Wien lädt eine Gruppe von Künstlern gemeinsam mit der Bezirksvorstehung Josefstadt. "Das Theater beim Auersperg droht als Spielstätte für immer verloren zu gehen, wenn die bereits für dieses Theater vorgesehene Subvention nicht für einen neuen Betreiber zur Verfügung steht", so die Josefstädter Bezirksvorsteherin Margit Kostal. Gemeinsam mit einer Gruppe junger und erfahrener Theatermacher fordert sie die Fortsetzung des Theaterbetriebes mit jungem, innovativem Theater in der Josefstadt.

Das Pressegespräch findet heute, Mittwoch, den 9. Oktober um 11:00 Uhr vor dem Theaterraum in der Auerspergstrasse 15, 1080 Wien statt. Zugesagt haben Prof. Franz Becke, Boris Eder, Bezirksvorsteher des 13. Bezirk Heinz Gerstbach, Waltraud Haas, Heinz Holecek, Bezirksvorsteherin des 8. Bezirks Margit Kostal, Chris Lohner, Stadtrat Peter Marboe, Helga Papouschek, Krista Stadler, Erwin Strahl und Marcus Strahl. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bezirksvorstehung Josefstadt
BV Margit Kostal
Tel: 40134-08 111

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002