Ungarn - Aktuelle Veranstaltungen

Wien (OTS) - Ungarn zu Gast in Österreich

Ungarn liegt laut ÖSTAT-Analyse bereits an dritter Stelle der Urlaubsdestinationen der Österreicher und gewinnt immer mehr Bedeutung. Die Vielfalt an Sport- und Aktivurlaubsangeboten, das reichhaltige kulturelle Angebot in der Hauptstadt Budapest und im ganzen Land, und nicht zuletzt die über 1000 Heil- und Thermalquellen und gepflegten Kurorte mit reichem Erlebnisangebot locken von Jahr zu Jahr mehr Gäste aus Österreich an.

Vom 13.-15. Oktober 2002 präsentiert sich Ungarn im Rahmen des Busworkshops in der City-Pyramide Vösendorf mit dem größten Messestand von insgesamt 30 m Länge, sowie mit 23 Mitausstellern aus allen Bereichen des Tourismus, die eine optimale Beratungsmöglichkeit über das ungarischen Tourismusangebot garantieren.

Am 16. Oktober 2002 gibt es für Resiebüroprofis einen Fach-Workshop im Collegium Hungaricum in 1020 Wien, Hollandstraße 4 statt, Beginn ist um 14 Uhr. Im Rahmen dieser Veranstaltung kann man sich über die touristischen Angebote für den Winter 2002 informieren, insbesondere über Veranstaltungen und Programme für Advent, Weihnachten und den Jahreswechsel. Darüber hinaus gibt es eine Vorschau auf das Jahr 2003, das unter dem Motto "Jahr des Gesundheitstourismus" stehen wird.

Ab 17 Uhr wird auch das Publikum die Möglichkeit haben, sich über das umfangreiche Urlaubsangebot informieren zu können. Anschließend Tombola.

Jeder Fachbesucher erhält ein kleines Geschenk, im Anschluß an die Veranstaltung findet ab 20 Uhr ein Empfang mit ungarischen Spezialitäten im Restaurant "Kardos" in 1010 Wien, Dominikanerbastei 8 statt.

Anmeldungen für die Fachveranstaltung am 16. Oktober 2002 beim Ungarischen Tourismusamt unter Fax 01/5852012-15 oder ungarn@ungarn-tourismus.at

- Messebeteiligungen 2003 des Ungarischen Tourismusamtes

Das Ungarische Tourismusamt wird auch im kommenden Jahr wieder an zahlreichen österreichischen Fach- und Publikumsmessen teilnehmen und wieder Dienstaleistungsanbieter aus Ungarn mitbringen. Geplant sind insgesamt 46 Messen in allen Bundesländern. Natürlich sind darunter sämtliche Tourismusmessen. Bei der Christophorus-Hausmesse in Innsbruck (18.-19.1.03) und der Inform in Oberwart (23.-31.8.03) wird Ungarn als Gastland auftreten. Vom 12.-19.5.03 stellt sich Ungarn in den Wiener Ringstraßengalerien als Reiseland mit komplexem Freizeitangebot vor. Schwerpunkt des Marketingprogrammes 2003 ist das Thema "Jahr der Gesundheit".

- Budapester Herbstfestival 18. Okt.-3. Nov. 2002

Ein anspruchsvolles und vielschichtiges Gesamtbild der zeitgenössischen Künste bietet dieses mittlerweile weit über die Grenzen Ungarns hinaus angesehene Festival der experimentalen Kunst in ihren verschiedenen Facetten und Gattungen.

Informationen: Budapester Festivalzentrale. H-1053 Budapest, Egyetem tér 5. Tel. 0036/1/4863300, Fax 0036/1/4863310, konyha@fesztivalvaros.hu, Internet: http://www.festivalcity.hu

Austellung im Ungarischen Kulturinstitut Collegium Hungaricum "Seelenblumen" Bilder und Plastiken von János Mattis Teutsch

Eröffnung: 10. Oktober 2002, 19.00 Uhr

Das Collegium Hungaricum Wien und die MissionArt Galerie Budapest/Miskolc präsentieren erstmals eine österreichische Retrospektive zum Werk des deutsch-ungarischen Malers, Grafikers und Bildhauers János Mattis Teutsch (1884-1960). Die Ausstellung zeigt mit 65 Ölbildern, Aquarellen, Zeichnungen, Linolschnitten und Skulpturen aus dem Bestand der MissionArt Galerie und verschiedener Privatsammlungen einen Querschnitt durch die fruchtbare Schaffensperiode des Künstlers zwischen 1910-1940.
Die Ausstellung wird eröffnet von Dr. Evelyn Benesch, stv. Direktorin des Kunstforums Bank Austria.

János Mattis Teutsch gehört zu den bedeutendsten Vertretern des abstrakten Expressionismus. Der in Kronstadt geborene Maler studierte an der Münchner Akademie und in Paris. 1917 schloss er sich der von Lajos Kassák gegründeten Künstlergruppe "MA" ("Heute") in Budapest an und nahm später Kontakt zum Berliner "Sturm"-Kreis, zur Kölner Gruppe "a-z" sowie zum Bauhaus auf. Nach mehreren Ausstellungen in Budapest, Kronstadt und Bukarest stellte er 1921 gemeinsam mit Paul Klee in der Berliner Galerie Der Sturm aus. Gemeinsam mit Schwitters, Arp, Klee, Eggeling, Brancusi u.a. nahm er an der ersten internationalen Ausstellung der Zeitschrift Contimporanul in Bukarest teil. Es folgten Ausstellungen in Rom, Berlin, Chicago, Paris und Budapest.Die Ausstellung ist bis 31. Oktober geöffnet.

Information: Ungarisches Kulturinstitut Collegium Hungaricum. Hollandstr. 4, 1020 Wien, Tel.: 01/214 05 81, Fax: 01/216 27 96, office@collegiumhungaricum.at
Web: http://www.collegium-hungaricum.at

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel. 01/585 20 12-13,
Fax 01/585 20 12-15.
ungarn@ungarn-tourismus.at,
Internet: http://www.hungarytourism.hu,
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001