Pittermann bei Scheckübergabe an die Kinderkrebshilfe

Wien (OTS) - "Mein herzlicher Dank gilt all jenen MitarbeiterInnen des Postzentrums Wien-Nord, die im September mit hohem persönlichem Einsatz 50.000 Euro zusammengetragen haben, die für die Krebsforschung im St. Anna Kinderspital zur Verfügung gestellt werden", freute sich Wiens Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann anlässlich einer Scheckübergabe über derart großes Engagement der freiwilligen Helfer.

Darüber hinaus wurden 27.620 Euro gesammelt um für einen blinden Kollegen den benötigten Blindenhund kaufen zu können. Pittermann strich die Opferbereitschaft der MitarbeiterInnen des Postzentrums Wien-Nord heraus und zeigte sich beeindruckt von diesem starken Zeichen der Menschlichkeit und des Einstehens füreinander.

Pittermann betonte, dass in Wien eine erstklassige Gesundheitsversorgung keine Frage des Geldbörsels ist. "In Wien werden alle Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht oder Einkommen mit medizinischen und pflegerischen Spitzenleistungen betreut. Dies ist ein zutiefst sozialdemokratisches Prinzip, das aufrechtzuerhalten uns in Wien auch unter der eisigen Sparpolitik der unsozialen blau-schwarzen Bundesregierung gelungen ist", so Pittermann. (Schluss) rog

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Andrea Rogy
Tel.: 53 114/81 231
Handy: 0664/516 44 73
andrea.rogy@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003