Die Lebensgeschichte des André Eisermann!

Köln (OTS) - "1. Reihe Mitte", so heißt das autobiografische Buch des Schauspielers André Eisermann. Der Schauspieler, der in Filmen wie "Kaspar Hauser" und "Schlafes Bruder" brillierte, lädt uns ein zu einer Wanderung in die Vergangenheit. Und das heißt: Eintauchen in die Welt der Jahrmärkte und Skurrilitäten. Denn auf dem Jahrmarkt ist André Eisermann aufgewachsen. Und so hat er mit 34 Jahren genug erlebt, um jede Menge Geschichten aus dem Ärmel schütteln zu können.

O-Ton (ors07901) Eisermann 25sec

Dass ich halt jetzt ein Leben hatte, das auf dem Jahrmarkt sich abgespielt hat - zwischen Abnormitäten, Schaubuden - hat viele Verlage schon dazu veranlasst, mal zu mir zu kommen und zu sagen "schreiben Sie doch mal auf". Und ich habe es nie gemacht, weil ich immer dachte, dass ist ja alles viel zu früh. Aber jetzt, wo ich es getan habe, bin ich eigentlich ganz froh, weil die Menschen auch mal etwas darüber erfahren, wo Kultur entstand und wo sie herkommt. Und was der Jahrmarkt mal für ein Ort war.

Der junge André Eisermann war selten länger als zwei Wochen an einem Ort. Dadurch hat er rekordverdächtige 220mal die Schule gewechselt. Und als Kind in einer Schausteller-Familie, war sein Alltag geprägt von seltsamen Menschen wie Riesen, Zwergen und Bartdamen. Jetzt, beim Schreiben, packte ihn die Sehnsucht nach der Kindheit.

O-Ton (ors07902) Eisermann 20sec

Wo ich dachte, also wenn ich wieder auf die Welt kommen würde, ich wollte wieder zwischen Kaspar-Theatern und Marionetten-Schaubuden aufwachsen. Das war etwas, wo ich mir dachte, das ist eine totale Schule für mein Leben gewesen, dass ich da diese Komödianten erleben durfte. Es geht den Lesern genauso wie mir beim Schreiben: Sie werden erinnert an ihre eigene Kindheit.

Derzeit ist der Mime unterwegs auf Lesereise durch Deutschland, um das Buch, das bei Kiepenheuer & Witsch erschienen ist, vorzustellen.

O-Ton (ors07903) Eisermann 23sec

Wenn ich davon berichte, wie die Kinder durch Menschenmengen sich schieben auf Jahrmärkten, vorbei an Schaubuden. Wo ich versuche den Menschen, der zuhört mit auf die Reise, mit auf den Jahrmarkt, mit in diese Schaubude hinein zu nehmen. Auch da werde ich zu diesem Rekommandeur, der dann da stehen wird und die Leute anpreist - wie den Mäuseschlucker, das Buschweib. Das werden die Zuschauer in den Theatern alles sichtbar erleben.

Alle Daten zur Lesetournee von André Eisermann finden Sie im Internet unter http://www.andre-eisermann.de

ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0790, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Verlag Kiepenheuer und Witsch

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Gudrun Fähndrich
Tel.: 0049 221/3768 - 538

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001