LH Haider: Hoffnung auf rasche Steuersenkung

Stärkung der Kaufkraft und Lohnnebenkostenlösung wichtig -Südosteuropäische Raum als Wirtschaftspartner stark im Kommen

Klagenfurt (LPD) - Wie immer die künftige Regierung aussehen wird, sie werde sich dem Thema Steuerreform zu stellen haben, sagte Landeshauptmann Jörg Haider gestern vor Unternehmern. Er hoffe sehr, dass es rasch zu einer steuerlichen Entlastung bzw. Steuersenkung kommen werde. Es gehe darum, die Kaufkraft der Bevölkerung zu stärken und auch die Fragen der Lohnnebenkosten sowie die Begünstigung der nichtentnommenen Gewinne seien sehr wichtig und zu lösen, so Haider.

Der Wirtschaftsstandort Kärnten habe sich entgegen der allgemeinen Konjunkturflaute qualitativ stark verbessert, verwies Haider auf die Technologie-, Bildungs- und Tourismusoffensive sowie auf Beschäftigungs- und Infrastrukturpakete, die zur Belebung der Konjunktur und zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen beitrugen und beitragen. Kärnten verzeichne ein sehr
hohes Beschäftigungsniveau, unterdurchschnittliche Arbeitslosenzahlen und liege bei den Unternehmensgründungen und auch bei den Forschungsausgaben vor vielen anderen Bundesländern. Kärntens Wirtschaftspolitik erhalte auch vom Rechnungshof ein gutes Zeugnis und werde in ihrer Ausrichtung voll bestätigt, so Haider.

Politik und Wirtschaft seien angehalten, stärker zu kooperieren. Große Chancen sieht der Landeshauptmann im südosteuropäischen Raum. Neben Slowenien sei auch Kroatien ein wichtiger Partner und die Kooperationen dorthin sollten weiter verstärkt werden. Auch der oberitalienische Raum sei sehr interessant. Deutschland leide unter einer Bankenkrise, da große Banken von den US-Pleitefirmen mitbetroffen seien. Diese Bankenkrise habe auch negative Auswirkungen auf den deutschen Mittelstand. Deutschland sei daher nicht so gut unterwegs, bedauerte Haider. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: (0463) 536-2852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002