Rauch-Kallat zu Gusenbauer: SPÖ zu wenig auf Realität konzentriert

Wien, 8. Oktober 2002 (ÖVP-PK) "Wenn man sich nicht auf die Realität konzentriert, wird man am Ende des Tages auch keine Glaubwürdigkeit haben", sagte heute, Dienstag, ÖVP-Generalsekretärin Abg.z.NR Maria Rauch-Kallat zu den Aussagen von SPÖ-Vorsitzendem Alfred Gusenbauer zum Wachstums- und Stabilitätspakt. Dieser nehme die europäische Realität ganz offenbar einfach nicht zur Kenntnis. "Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, ignoriert Alfred Gusenbauer geflissentlich, dass Österreich heute sowohl beim Arbeitsmarkt als auch beim Budget zu den Besten in Europa zählt", so Rauch-Kallat. ****

"Würden alle europäischen Staaten eine Bilanz wie Österreich aufweisen und hätten sie, wie Österreich, sofort die notwendigen Maßnahmen zur Belebung der Konjunktur gesetzt, dann hätten sich die EU-Finanzminister überhaupt nicht zum Stabilitätspakt konsultieren müssen, und auch die Voraussetzungen für ein entsprechendes Wirtschaftswachstum wären gegeben", schloss die ÖVP-Generalsekretärin.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0010