FPÖ präsentieren angebliche politische Weisung bei Flächenwidmung

Wien (OTS) - In einem Pressegespräch am Dienstag präsentierte GR Dr.Herbert Madejski eine handschriftliche Zusammenfassung von OSR DI Walter Vokaun, derzufolge es im seinerzeitigen Flächenwidmungsverfahren im Bereich "Ökowohnpark Hetzendorf" zu einer politischen Anordnung durch den damaligen Planungsstadtrat Dr. Johannes Swoboda gekommen sei. Die Vorgänge rund um die Entstehung des "Ökowohnpark Hetzendorf" sind nicht Bestandteil der derzeit tagenden Untersuchungskommission. Madejski kündigte an, Walter Vokaun, der ihm dieses Schriftstück im Frühsommer zukommen hat lassen, mit dem eigenen Schriftstück zu konfrontieren, da dieser bei den Anhörungen im Rahmen der Unersuchungskommission auf die oftmaligen Nachfragen Madejskis, ob es jemals zu politischen Interventionen gekommen sei, - trotz besseren Wissens - nur ausweichend geantwortet habe.

Rücktritt von Hans Hollein als Fachbeiratsvorsitzender gefordert

Bezüglich der überschrittenen Bauhöhe im Bereich des Hotels Ambassador forderte Madejski den Rücktritt des Fachbeiratsvorsitzenden Arch. Hans Hollein, der derzeit im Auftrag der Wiener Baupolizei damit beauftragt sei, ein neues Gutachten über die Stadtbild-Auswirkungen der überschrittenen Höhe anzufertigen. Es bleibe dabei, so Madejski, dass die Umbauten beim Hotel Ambassador nicht dem Einreichplan entspreche. Weiters hielt er fest, dass seine Rücktrittsaufforderung gegenüber Hollein nichts mit dessen Ruf und Können als Architekt zu tun habe.

Weitere Informationen: Gemeinderatsklub der FPÖ, Tel.: 4000/81 794, Internet: http://www.fpoewien.at/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015