Wien: Fachhochschulen expandieren weiter

Neun neue Lehrgänge ab Herbst 2002

Wien (OTS) - "Gerade für einen Wirtschaftsstandort, der sich in einem umfassenden Strukturwandel befindet, ist die Qualifikation der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein zentraler Zukunftsfaktor", betonte am Dienstag Wiens Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Dr. Sepp Rieder im Rahmen des Mediengespräches des Bürgermeisters. "Wir sehen daher die Wiener Fachhochschulen nicht als Konkurrenz zu den bestehenden Universitäten, sondern als logische Ergänzung. Nur so wird es möglich sein, Wien und die Vienna Region langfristig als Wissens-Kompetenzzentrum Mitteleuropas zu etablieren." Den Fachhochschulen mit ihren rund 3000 StudentInnen, den insgesamt acht Universitäten sowie den rund 700 außeruniversitären Forschungseinrichtungen komme dabei eine zentrale Bedeutung zu.

An dem Gespräch nahm auch der neu gewählte Obmann der Fachhochschule "Technikum Wien", Mag. Georg Kapsch, teil. Das "Technikum Wien" war die erste Wiener Fachhochschule und ist mit 1.200 Studierenden eine der führenden Ausbildungsstätten am Technik-, IT- und Technologiesektor.****

Herbst 2002: Um 440 mehr FH-Studienanfänger als im Vorjahr

Der Erfolg des Fachhochschulsektors in Wien zeigt sich auch an der Entwicklung der Studienanfänger. Im Herbst 2001 starteten 1.083 Personen ihr Studium an einer Wiener Fachhochschule, im Herbst 2002 bereits 1.523, das sind um 440 mehr. Insgesamt gibt es derzeit in Wien 3.410 FH-StudentInnen, das sind 23,6 Prozent aller österreichischen FH-Studenten bei einem Fünftel der Bevölkerung. 1995 betrug der Anteil der Wiener FH-StudentInnen mit 252 lediglich 14,4 Prozent. Mit Herbst 2003 gibt es 26 Wiener FH-Lehrgänge.

Die Steigerung der Studienanfänge ist auf ein deutlich verbreitertes Angebot an FH-Lehrgängen zurück zu führen. Allein neun Lehrgänge starteten im Herbst 2002, darunter die von Wien startfinanzierten Lehrgänge "Logistik und Transportmanagement", Transportsteuerungs-/Verkehrstechnologien" sowie "Biotechnologie". Dazu kommen die Kurse "Sportgerätetechnik",
"Informations- und Applikationsengineering", "Informationstechnologien und Telekommunikation sowie drei Kurse "Sozialarbeit".

Stadt fördert vier neue Lehrgänge

Zur Errichtung dieser vier Lehrgänge wurde die im Jahr 2000 vom Wiener Gemeinderat beschlossene FH-Förderung in Höhe von 10,9 Mio. Euro für die Jahre 2000 - 2004 um nochmals 5,088 Mio. Euro für den Zeitraum 2002 - 2006 aufgestockt. Mit diesem Betrag übernimmt die Stadt Wien die Kosten für 200 Studienplätze in den jeweils ersten Jahrgängen für die volle Dauer von vier Jahren.

Zu den geförderten neuen Lehrgängen zählen:

o Logistik und Verkehrsmanagement
Träger: Fachhochschule des bfi-Wien
Geförderte Studienplätze: 50
Start: 30. September 2002
Unterstützung durch Stadt Wien: max. 1,162.765 Euro
o Transportsteuerungs-/Verkehrstechnologien
Träger: Fachhochschule Technikum
Geförderte Studienplätze 50
Start: 7. Oktober 2002
Unterstützung durch Stadt Wien: max. 1,380.784 Euro
o Biotechnologie
Träger: Campus Wien
Geförderte Studienplätze: 50
Start: 23. September 2002
Unterstützung durch Stadt Wien: max. 1,380.784 Euro

Der ursprünglich geplante Lehrgang "Kultur- und Wissensvermittlung mit neuen Medien" konnte vom Fachhochschulrat nicht zeitgerecht genehmigt werden und startet daher voraussichtlich im Herbst 2003. Daher kommt die für diesen Lehrgang geplante Unterstützung in Höhe von 1,162.765 Euro nicht zum Tragen.

Fachhochschulen in Planung: Journalismus und Tourismus

Vorbehaltlich der Genehmigung des Fachhochschulrates wird derzeit an der Realisierung eines FH-Lehrgangs mit den Schwerpunkten Journalismus- und Contentproduktion gearbeitet.

Ebenfalls mit Unterstützung der Stadt Wien ist ein FH-Lehrgang Tourismus geplant. Betreiber soll das Modul, die Tourismusschule der Wirtschaftskammer Wien, sein. Realisiert werden soll das Projekt, das eine sechssemestrige Ausbildung vorsieht, am Kahlenberg. (Schluss) nk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Norbert Kettner
Tel.: 4000/81 845
norbert.kettner@gfw.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014