Franz Kaindl und "Anatomische Zimelien"

Neuigkeiten in St.Pöltner Museen

St.Pölten (NLK) - Das NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst und das Stadtmuseum St.Pölten laden für Donnerstag, 10. Oktober, um 18 Uhr in den Karmeliterhof zur Eröffnung einer Ausstellung von Franz Kaindl. Die Eröffnung nehmen Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop und Bürgermeister Willi Gruber vor, die Ausstellung ist bis 16. November (Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr) geöffnet. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02742/35 33 36 bzw. per e-mail unter noedok@aon.at. Informationen im Internet gibt es unter www.kunstnet.at/noedok, den Onlinekatalog unter www.noedok.at.

Im Diözesanmuseum St.Pölten gilt der nächste "Mittags-Blickpunkt" am Dienstag, 15. Oktober, den "Anatomischen Zimelien" (Treffpunkt um 12.30 Uhr beim Museumseingang). Im Mittelpunkt steht der "Fasciculus Medicinae", ein im Jahr 1500 erschienenes Buch, welches das damals vorhandene medizinische Wissen nicht nur bündelte, sondern auch die erste Darstellung der Sektion an einer menschlichen Leiche enthält. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02742/32 43 31 bzw. per e-mail unter info@dz-museum.at. Informationen im Internet gibt es unter www.dz-museum.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009