Mikl-Leitner: Schüssel oder Gusenbauer ist die zentrale Frage

Sozialisten haben 30 Jahre bewiesen, was Misswirtschaft ist

St. Pölten (NÖI) "Die Sozialisten haben drei Jahrzehnte lang eindrucksvoll bewiesen, was Misswirtschaft ist. In den letzten 2 ½ Jahren wurden mehr Reformen umgesetzt, als in den letzten 30 Jahren. Jetzt geht es darum, ob der künftige Bundeskanzler Schüssel oder Gusenbauer heißt. Die Menschen werden entscheiden, wem sie zutrauen, die Republik zu führen: Einem krisenerprobten und erfahrenen Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, oder einem Herrn Gusenbauer von Grünen Gnaden. Es geht jetzt darum, dass nach dem 24. November die Reformen für Österreich fortgesetzt werden können und, dass Niederösterreich rasch wieder einen verlässlichen und kalkulierbaren Partner auf Bundesebene hat. Der Garant dafür ist ein Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, stellt LGF NR Mag. Johanna Mikl-Leitner zum heutigen Wahlkampfauftakt der SPÖ-Niederösterreich klar. ****

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001