Schönste Wiesen in Vorarlberg ausgezeichnet

LH Sausgruber und LR Schwärzler überreichten Urkunden

Bregenz (VLK) – Heuer fand erstmals die "Vorarlberger Wiesenmeisterschaft" statt. Bei diesem neuen Wettbewerb
wurden bunte, gepflegte Wiesen ins Rampenlicht gerückt, die
ein wichtiger Bestandteil der Kulturlandschaft sind. 71
Landwirte nahmen an diesem Wettbewerb teil. Landeshauptmann
Herbert Sausgruber und Landesrat Erich Schwärzler
überreichten heute, Freitag, im Montfortsaal im Bregenzer
Landhaus den Bewirtschaftern der zwölf Siegerwiesen die
Urkunden. ****

"Eine nachhaltige Bewirtschaftung schont die Lebensräume
von Tieren und Pflanzen. Doch lange Zeit waren artenreiche
Wiesen ein nur wenig beachtetes 'Nebenprodukt' bäuerlicher
Arbeit. Erst langsam wird die Bedeutung traditioneller
Wiesen für Natur und Umwelt sowie für das Landschaftsbild bewusst", betonte Landesrat Schwärzler in seiner
Grußadresse.

Die Wiesenmeisterschaft ist eine Möglichkeit für Bauern,
ihre schönsten Mager- und Streuwiesen zu präsentieren und entsprechende Anerkennung dafür zu erhalten. Auch die
breite Öffentlichkeit soll für die Landschaftspflege sensibilisiert werden, damit sie deren Wert und die
dahinter stehende Arbeit zu schätzen lernt.

Die Idee für die Wiesenmeisterschaft wurde in der Privatinitiative "Grünes Forum" geboren und stammt von
Georg Grabherr, der Obmann des Vorarlberger Naturschutzrat
ist. Dieser hat das Ökologie-Institut mit der Durchführung
des Wettbewerbs beauftragt, der zwischen Mai und September
2002 über die Bühne ging.

Die Gewinner:
Feuerstein Annelies, Bludesch
Feurstein Marlene, Bildstein
Gassner Hermann, Raggal
Gstach Elmar und Maria, Frastanz
Kasseroler Elisabeth, Nenzing
Moser Ferdinand, Bürserberg
Familie Nesensohn, Laterns
Neuhauser Walter und Imelda, Dalaas
Schnetzer Michael, Düns
Sutterlüti Josef, Sibratsgfäll
Vierhauser Sigrid, Braz
(tm/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0016