Kindergarten: Wichtig für die Entwicklung des Kindes

LR Stemer nannte Zahlen, Fakten zum Kindergartenjahr 2002/03

Dornbirn (OTS) - Gemeinsam mit den Gemeinden sorgt das Land für gute Kindergartenstrukturen in Vorarlberg. Landesrat Siegi Stemer nannte heute, Freitag, in einem Pressegespräch im Kindergarten Dornbirn-Haselstauden die Eckdaten: Optimales Heranführen an die Welt des Lernens, gute Ausstattung, bedarfsgerechte Öffnungszeiten, aktuelle Aus- und Fortbildung der Kindergärtnerinnen. Pro Kindergartenplatz werden jährlich rund 1.440 Euro vom Land zur Verfügung gestellt.

Dem Kindergarten - als Wegbereiter für einen erfolgreichen Schulstart - müsse die Bedeutung zukommen, die ihm vor allem unter dem Aspekt der kindlichen Entwicklung während dieser Zeitspanne zusteht, betonte Stemer: "In keiner anderen Phase der Erziehungs- und Bildungsarbeit vollziehen sich solche weit reichenden Veränderungen beim (heranwachsenden) Menschen. Diese Veränderungen sind Grundlage für die weitere Lernfähigkeit und Lernbereitschaft jedes Menschen. Sie zeigen ihre Auswirkungen über die gesamte Schullaufbahn hinweg bis ins späte Berufsleben".

Aktuelle Situation

Landesrat Stemer umriss die derzeitige Situation im Kindergartenbereich:

- so habe sich die regionale Struktur und die Autonomie der Kindergartenträger bewährt. "Besonders hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden, die eine entsprechende Flexibilität in der lokalen Infrastruktur gewährleistet (Stemer)"

- in Vorarlberg ist das Kindergartenangebot aus baulicher Sicht (fast) abgeschlossen

- Die Bemühungen im "Nahtstellenbereich" Kindergarten - Volksschule sollen verstärkt werden, damit ein optimaler alters(entwicklungs)gemäßer Zugang zur Welt des Lernens ermöglicht wird.

- im laufenden Kindergartenjahr werden in Vorarlberg 232 Kindergärten mit 470 Kindergartengruppen geführt.

- 9.358 Kinder werden von 701 Kindergärtnerinnen, 5 Kindergärtnern und 255 Kindergartenhelferinnen begleitet.

- die Anzahl der Kindergartengruppen mit bedarfsorientierten flexiblen Öffnungszeiten steigt jährlich.

- das Modell zur Integration von Kindern mit Behinderungen wurde vor wenigen Monaten im Kindergartengesetz verankert.

- die Kindergartenförderung des Landes belaufen sich auf insgesamt knapp 13,6 Millionen Euro jährlich - "das entspricht einer Pro-Kopfförderung von 1.440 Euro" (Landesrat Stemer).

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

(tm/dig) (kiga2002.vlk)

Rückfragen & Kontakt:

Karin Ludescher
Landespressestelle
Tel.: 05574/511-20138
Fax: 05574/511-20190
karin.ludescher@vorarlberg.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0013