Zu wenig Personal - Wir kommen helfen

- Kein Rechtsstaatlicher Asylbescheid ohne Qualität im Verfahren - Je besser die Ressourcen, desto rascher die Verfahren

Wien (OTS) - Auf das fehlende Personal bei den Asylbehörden
machten Aktivisten von SOS Mitmensch am Freitag vor dem Bundesasylamt in Wien aufmerksam. "Zu wenig Personal. Wir kommen helfen!", hieß es auf einem Transparent: "Kein Rechtsstaatlicher Asylbescheid ohne Qualität im Verfahren". Und: "Je besser die Ressourcen, desto rascher die Verfahren."

"Die Behörden müssen in die Lage versetzt werden, Asylverfahren in einem angemessenen Zeitraum durchzuführen", forderten die Menschenrechts - Aktivisten. Denn wer Anspruch auf Asyl hat, kann nur durch das individuelle Verfahren geklärt werden, nicht durch "den Portier von Traiskirchen". Die Kosten für das Asylwesen könnten durch mehr und besser qualifiziertes Personal insgesamt dramatisch gesenkt werden, ohne bestimmte Personengruppen willkürlich vom Verfahren auszuschließen.

"Eine Verdoppelung der Asylreferenten würde einen Bruchteil der Einsparungen kosten, die kürzere Verfahren bei der Bundesbetreuung verursachen würden", rechnet SOS Mitmensch vor.

"Strasser lässt die Asylbehörden im Stich", heißt es weiter. Hilfeschreie von Bundesasylamt und Unabhängiger Bundesasylsenat (UBAS) hat Innenminister Strasser wiederholt in den Wind geschlagen. Das Ergebnis sind überlastete Mitarbeiter, überlange Verfahren und mangelhafte Bescheide. Vielfach kann das Bundesasylamt seiner Entscheidungspflicht gar nicht erst nachkommen. Der UBAS hat mehrfach darauf hingewiesen, dass durch bessere Bescheide in der Erstinstanz "Ein gutes Dutzend Beamte wird heuer an die 25 Tausend Asylanträge behandeln", macht SOS Mitmensch exemplarisch auf die Arbeitsbedingungen im Bundesasylamt Traiskirchen aufmerksam.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Philipp Sonderegger
SOS Mitmensch
Tel.: +43-699-17677787
phs@sos-mitmensch.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003